Musik aus drei Jahrhunderten in Heusweiler

Neujahrskonzert : Musik aus drei Jahrhunderten in Heusweiler

Junges Bläserquintett LJO-Brass und Sopranistin Elena Harsányi geben festliches Neujahrkonzert.

Zur Einstimmung auf das neue Jahr lädt die Aktion Kultur Heusweiler zusammen mit der Gemeinde und der evangelischen Kirchengemeinde zu einem festlichen Konzert in die evangelischen Kirche Heusweiler ein. Der Termin ist am Sonntag, 19. Januar, um 17 Uhr. Das Bläserquintett LJO-Brass gestaltet das Konzert, Gastsängerin ist Sopranistin Elena Harsányi.

Die Mitglieder des jungen Ensembles sind Johannes Leiner (Trompete), Felix Schauren (Trompete), Jared Scott (Horn), Bruno Wipfler (Posaune) und Constantin Hartwig (Tuba). Zum Programm, das eine große stilistische Bandbreite umfasst, gehören Höhepunkte aus über 300 Jahren Musikgeschichte: „Nach Barockmusik von Bach und Händel geht es über Stationen bei der Wiener Klassik (W.A. Mozart) und der Romantik (Engelbert Humperdinck) hin zur Musik des 20. Jahrhunderts. Hier kann sich das Ensemble bei Jazz und Blues von seiner fetzigen Seite präsentieren“, heißt es in der Ankündigung. Zudem wird dem Publikum auch ein Originalwerk für die Besetzung „Blechbläserquintett“ des Amerikaners John Cheetham präsentiert.

Die 28-jährige Sängerin Elena Harsányi ist dem Publikum in Heusweiler schon durch diverse Konzerte und Liederabende bekannt und wird, von LJO-Brass begleitet, Arien von Georg Friedrich Händel und Wolfgang Amadeus Mozart interpretieren. Trompeter Johannes Leiner wird auch als Moderator durch den Abend führen. Der Eintritt ist frei. Spenden zur Kostendeckung sind willkommen. Die Veranstaltung wird zudem durch die Lions Lebenshilfe Heusweiler unterstützt.

www.aktion-kultur-heusweiler.de