| 20:21 Uhr

Fußwallfahrt
Pilger wanderten nach Beurig

Die Pilgergruppe unterwegs von Mettlach nach Beurig.
Die Pilgergruppe unterwegs von Mettlach nach Beurig. FOTO: Dekanat Merzig
Merzig. Fußwallfahrt führte über 18 Kilometer bis zur Kirche Mariä Heimsuchung.

() Zu seiner traditionellen Fußwallfahrt von Mettlach nach Beurig sind Gläubige aus dem Dekanat Merzig vor kurzem aufgebrochen. Rund 18 Kilometer lang war die Strecke der Pilger. Zu der Tour gehörten beten, singen, schweigen und miteinander ins Gespräch kommen. Die Pilger trafen sich in der Nacht von Freitag auf Samstag an der Lutwinus-Statue auf dem Mettlacher Marktplatz und machten sich  mit Gemeindereferent Christian Schöneberger auf den Weg in den Saarburger Stadtteil. Dort wurde unter Leitung von Pfarrer Wolfgang Goebel ein Gottesdienst in der Pfarrkirche Mariä Heimsuchung gefeiert, die unter Denkmalschutz steht. Der Legende nach wurde 1304 eine Marienstatue an einen Baum gelehnt gefunden. Für das Gnadenbild wurde die Kirche gebaut. 


Mit dem Bus ging es für die Pilger zurück nach Mettlach zum Marktplatz, dem Ausgangsort der Fußwallfahrt. Die organisatorische Leitung hatten Peter Brill und Hans-Heinrich Würth.