| 19:11 Uhr

Fußwallfahrt des Dekanats Merzig führte über 18 Kilometer

Mettlach. Auf Schusters Rappen von Mettlach nach Beurig zur Mater Lactans, der Stillenden Mutter Gottes, führte vor kurzem die Fußwallfahrt des Dekanats Merzig. Unter der Leitung von Gemeindereferent Christian Schöneberger trafen sich die Pilger nachts um 3 Uhr an der Lutwinus-Statue auf dem Marktplatz in Mettlach . An mehreren Station auf dem rund 18 Kilometer langen Weg konnten die Pilger an der Saar entlang singen, beten und schweigen. mtn

Da an diesem Tag der Namenstag des Heiligen Josef gefeiert wurde, spielte seine Botschaft auch eine Rolle bei der Wallfahrt. Auf dem Parkplatz in Taben/Rodt und im Aufenthaltsraum an der Staustufe in Serrig gab es Ruhepausen. In der Marienkapelle in Beurig, vor dem Gnadenalter der Mutter Gottes, zelebrierte Pfarrer Wolfgang Goebel um 9 Uhr mit den Pilgern die Heilige Messe. Anschließend ging es mit dem Bus zurück nach Mettlach . Mitorganisatoren waren Hans-Heinrich Würth und Peter Brill.