Der letzte Schritt zum Titel?

Besseringen. Auch wenn danach noch drei Spieltage zu absolvieren sind: Für die Tischtennisfreunde Besseringen geht es am Samstag um den Titel in der Regionalliga Südwest. Der souveräne Tabellenführer (26:2 Punkte) trifft dabei um 18 Uhr in der heimischen Schulturnhalle auf den einzigen noch ernsthaften Verfolger, den VfR Simmern

Besseringen. Auch wenn danach noch drei Spieltage zu absolvieren sind: Für die Tischtennisfreunde Besseringen geht es am Samstag um den Titel in der Regionalliga Südwest. Der souveräne Tabellenführer (26:2 Punkte) trifft dabei um 18 Uhr in der heimischen Schulturnhalle auf den einzigen noch ernsthaften Verfolger, den VfR Simmern. Der hat nun schon drei Zähler Rückstand und müsste selbst bei einem Sieg schon hoffen, dass Besseringen noch einmal Federn lässt. Davon geht Pascal Naumann (Foto: SZ) aber nicht aus. Der erst 15-Jährige hat mit seiner Bilanz von 12:7 Siegen am hinteren Paarkreuz bisher einen großen Teil zum Erfolg seiner Mannschaft beigetragen. An das Hinspiel in Simmern erinnert er sich noch gerne: "Das haben wir 9:4 gewonnen. Aber da hat auch so ziemlich alles geklappt." Dieses Mal denkt er an einen knapperen Ausgang - aber er hofft natürlich auf einen Sieg. "Bei uns machen es die Ausgeglichenheit und die guten Doppel", erklärt er das Erfolgsgeheimnis seiner Mannschaft, die seit dem ersten Spieltag und dem 7:9 gegen Leiselheim keinen Punkt mehr abgegeben hat. Mit seinen eigenen Leistungen ist er in der Rückrunde zufrieden. "In der Vorrunde habe ich ein paar Mal blöd im fünften Satz verloren, nach dem ich mich erst wieder rangekämpft hatte", erinnert er sich. Für den 15-Jährigen wäre der Aufstieg ein Traum. "Es wäre ein großer Sprung, und erst einmal müssten wir die Aufstiegsspiele gewinnen. Aber für mich als jungen Spieler wäre das super. Besser ginge es nicht." spr