LSVS kritisiert Gesetzentwurf der großen Koalition

Landtag : LSVS kritisiert Gesetzentwurf der großen Koalition

Die von der großen Koalition geplante Neuordnung des Landessportverbandes (LSVS) ist bei dessen Führung auf Kritik gestoßen. Der im Gesetzentwurf von CDU und SPD vorgesehene Aufsichtsrat hat aus Sicht des LSVS-Präsidiums „kaum noch sportpolitischen Einfluss“.

Beim neuen Vorstand vermisst man „sportliche Fachkompetenz“ als Anforderung neben ökonomischem Wissen. Man trete dem Eindruck entgegen, es handele sich beim LSVS um ein Wirtschaftsunternehmen, so die Führung. Die Linksfraktion schloss sich der Kritik an. CDU und SPD verwiesen auf die Anhörung des LSVS im weiteren Gesetzgebungsverfahren.

Mehr von Saarbrücker Zeitung