Neue Struktur für den Landessportverband: Saar-Landtag bringt neues Gesetz für LSVS auf den Weg

Neue Struktur für den Landessportverband : Saar-Landtag bringt neues Gesetz für LSVS auf den Weg

Der saarländische Landtag hat ein neues Gesetz für den Landessportverband (LSVS) auf den Weg gebracht. Der Linksfraktion gehen die Neuregelungen nicht weit genug.

In Zukunft soll ein hauptamtlicher Vorstand den LSVS führen, ein Aufsichtsrat dessen Arbeit überwachen. Bisher lag die Verantwortung beim Präsidium, besetzt mit Ehrenamtlichen. Ein Kontrollorgan sah das LSVS-Gesetz von 1995 nicht vor. Gewählt werden soll der Aufsichtsrat von der Mitgliederversammlung - die jährlich zusammenkommt, nicht mehr alle drei Jahre. Auch das Parlament soll nun ein Auge auf den Sportverband haben, der Vorstand „auf Anforderung“ dem Haushaltsausschuss berichten - ein Mal jährlich.

Die große Koalition aus CDU und SPD stimmte in erster Lesung für die Gesetzesnovelle, ebenso die AfD. Die Linke lehnte den Entwurf ab. Sie hatte im April ein eigenes Gesetz vorgelegt, das im Landtag beherzt debattiert worden war.

Ausführlicher Bericht folgt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung