1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Kreispokal: Contwig gewinnt Kreispokal-Derby beim SVN

Kreispokal : Contwig gewinnt Kreispokal-Derby beim SVN

SVN Zweibrücken – SV Contwig 0:1 (0:1) In der 40. Minute spurtete Philipp Koch einem zu kurz geratenen Rückpass hinterher. Dann setzte sich der Contwiger Angreifer im Zweikampf entschlossen gegen den SVN-Torhüter Dennis Pickert durch und markierte das Tor des Tages.

„Das sind junge Spieler. Da kommt so ein Fehler halt mal vor“, kommentierte SVN-Trainer Andreas Hergert den Treffer. Ansonsten sei die Leistung „in Ordnung“ gewesen.

Auch Contwigs Trainer Maximilian Blum war zufrieden mit dem Spiel seiner Mannschaft. „Wir hätten nur den Sack früher zumachen müssen. Aber das Manko haben wir in der ganzen Runde schon.“ Bereits in der zweiten Minute prüfte Contwigs Tim Hüther den einheimischen Torhüter. In der Folge hatten die Gäste mehr vom Spiel. Doch beim Spiel in die Spitze schlichen sich Fehler ein. Nach einem guten Angriff traf Artur Litzenberger in der 27. Minute nur die Latte des Contwiger Tores.

Nach der Pause spielte Contwig mehr auf ein zweites Tor als der SVN auf den Ausgleich. Dabei verfehlte Hüther (53.) knapp das Tor, Pickert wehrte einen Schuss von Koch (56.) und einen Kopfball von Stefan Höh ( 65.) auf der Linie ab. Stephan Grauer (63.) und Eugen Stapper (89.) kamen bei Freistößen dem Ausgleich am nächsten.

Die letzten 20 Minuten machten die Gäste weniger nach vorne und der SVN hatte mehr Spielanteile. In der Schlussminute gab es noch Gelb-Rot gegen den SVN. In der hektischen Schlussphase forderten die Einheimischen noch einen Strafstoß und Contwig eine Rote Karte nach einem Foulspiel.

SG Knopp-Wiesbach II – TV/SC Hauenstein II 3:2 (2:2) Thorsten Riggers (1./38.) brachte die Gäste zwei Mal in Führung. Denis Sikora (25.) und Leon Stuppi (43.) glichen in der offenen Partie vor der Pause jeweils aus. Kurz nach dem Wechsel markierte Stuppi den Siegtreffer. In der Schlussphase gab es noch Gelb-Rot gegen Hauenstein.