1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Judo: Medaillenregen für Kenshi Homburg-Erbach

Judo : Judo: Medaillenregen für Kenshi Homburg-Erbach

Tolle Erfolge haben die Judoka von Kenshi Homburg-Erbach am letzten Wochenende bei den Deutschen Pokalmeisterschaften in Frankenthal und bei den Jugend-Saarlandmeisterschaften in Sankt Ingbert gefeiert.

Bei den Pokalmeisterschaften der Frauen und Männer war der Judoclub mit drei Aktiven vertreten. Bronze gewann Tobias Teuche in der Gewichtsklasse bis 60 Kilogramm. Madeleine Reimann und Lina Balzer wurden Fünfte.

Ganz stark präsentierte sich der Kenshi-Nachwuchs bei den Saarlandmeisterschaften der U10 bis U15 in St. Ingbert. Vereins-Trainer und Leiter Slavomir Konat schwärmte: „Die Medaillenausbeute war überragend.“ Überhaupt hatte der Erbacher Judoclub mit 33 Starterinnen und Startern die meisten Judoka aller angetretenen Vereine auf den Matten. Die Erfolgsbilanz: 15 Titel, neun zweite und sechs dritte Plätze!

Neue Saarlandmeister in der Altersklasse der U10 wurden in ihren Gewichtsklassen: Maksim Stoll, Roman Geier, Erik Junker, Sara Marie Rosenbaum und Kristina Safronov. Silber ging an: Steven Tiz, Nicole Salevskij, Evelina Bulat und Ronja Müller. Die Bronzemedaille gewannen: Flynn-Lennart Maas, Philipp Rebold und Gero Böhm. In der Altersklasse U12 wurden Emre Özkaya, Bogdan Bulat und Ksenia Raus neue Saarlandmeister. Platz zwei ging an Robert Bittenbring. Jan Fait wurde Dritter. Auch die U15 Judoka von Kenshi Homburg räumten ab. Saarlandmeister wurden Mathis Eigner, Emirhan Aydin, Nils Klein, Alba Moreneo Paglietti, Estelle Pütz, Lea Aukschun und Alexa Merscher. Den Vize-Titel sicherten sich Max Kolepp, Leander Gössl, Angelina Titz und Paula Bartone. Auf dem Bronzerang landeten Cem Bozhüyük und Leon Feist.