1. Pfälzischer Merkur

Anklage gegen Liebes-Schwindler aus Ramstein

Er täuschte Partnerschaften vor, um Geld zu bekommen : Anklage gegen Liebes-Schwindler aus der Westpfalz

Nach Ermittlungen der Staatsanwaltschaft muss sich ein 44-Jähriger aus Ramstein-Miesenbach nun vor Gericht verantworten, wenn das Landgericht Zweibrücken die Anklage zulässt.

Dem Pfälzer wird vorgeworfen zwischen 2015 und 2020 mehrere Frauen getäuscht und um viel Geld gebracht zu haben. Über Dating-Portale nahm er unter falschem Namen zu verschiedenen Frauen Kontakt auf und ging mit ihnen Liebes-Partnerschaften ein. Dabei täuschte er im Verlauf der Beziehungen vor, schwer erkrankt zu sein. Er trat gegenüber den Lebensgefährtinnen so überzeugend auf, dass drei seiner Partnerinnen Kosten für die angeblich dringend benötigten ärztlichen Behandlungen des Angeschuldigten übernehmen wollten. Insgesamt erbeutete der 44-Jährige so rund 200 000 Euro, die er für sich verwendete.

Nachdem der Ramsteiner mitbekam, dass gegen ihn ermittelt wird, tauchte er für zwei Jahre ab. In Folge einer Ausstrahlung der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ gingen Hinweise ein, die schließlich zu seiner Festnahme im April 2020 führten. Seitdem sitzt er in Untersuchungshaft.