1. Pfälzischer Merkur

Motossportclub Zweibrücken hat sein 58. Grasbahnrennen abgesagt

Motorsport : Doppelte Trauer beim MSC Zweibrücken

Im März bestand noch vage Hoffnung. Doch nun hat der Motorsportclub Zweibrücken sein 58. Grasbahnrennen für dieses Jahr abgesagt. Und das ausgerechnet im 60. Jubiläumsjahr des Vereins. Ein neuer Termin steht aber schon fest.

2020 sollte ein ganz besonderes Jahr für den Motorsportclub (MSC) Zweibrücken werden. Schließlich steht ein Jubiläum ins Haus, der Verein wird 60 Jahre alt. Doch nun der große Wermutstropfen: Das 58. Internationale Grasbahnrennen des Vereins, das Anfang September hätte stattfinden sollen, muss endgültig abgesagt werden. Das erklärte der Verein am Sonntag in einer Pressemitteilung.

Ende März hatte es zumindest noch eine vage Hoffnung gegeben. „Irgendwann müssen wir abwägen, ob ein Rennen in diesem Jahr Sinn macht oder nicht. Aber wir haben noch etwas Spielraum“, hatte der MSC-Vorsitzende Rudi Zeiter gegenüber dem Merkur erklärt. Doch nun ist klar: am 6. September werden keine Motoren auf der Zweibrücker Rennwiese aufheulen.

Denn die Zeit für die Vorbereitung wurde immer knapper, eine Anmeldung „ins Blaue“ wäre zudem mit einem finanziellen Risiko behaftet gewesen. Die Regularien besagen, dass das Grasbahnrennen spätestens zwei Monate vor dem Termin offiziell ausgeschrieben werden muss. Dann wären für den MSC Zweibrücken auch Gebühren beim „Deutschen Motor Sport Bund“ (DMSB) angefallen. Ein Wagnis. Denn es ist nicht klar, ob und vor wie vielen Zuschauern die Traditionsveranstaltung hätte stattfinden dürfen, ob sich die Ausgaben amortisieren. „Stand heute sind wir noch kein finanzielles Risiko eingegangen“, hatte Zeiter Ende März erklärt.

Nicht nur die Frist des Bundes machte dem MSC zu schaffen. Um das „Drumherum“ zu organisieren, Werbung zu machen, seien sogar rund drei Monate Vorlauf nötig, hatte der Vorsitzende ergänzt. Diese Frist ist seit Samstag verstrichen.

Zwar halten sich die finanziellen Einbußen nun in Grenzen – denoch hat der Verein bereits viel Arbeitsleistung in die Veranstaltung investiert. Bereits im Januar wurden die ersten Fahrer verpflichtet. Unter anderem hatten der Sieger von 2018, Theo Pijper aus den Niederlanden, der frühere Silberne Rose Gewinner Stephan Katt aus Schleswig-Holstein und Marcel Dachs, der seit über 15 Jahren immer am Rennen teilnimmt, fest zugesagt.

Da die Fédération Internationale de Motocyclisme (FIM) Europe am 6. September das Finale der Europameisterschaft der Seitenwagen an den RSC Pfarrkirchen vergeben hatte und am Tag zuvor die Mannschaftsweltmeisterschaft der Langbahnfahrer im Südfranzösischen Morizes geplant war, hatten die Zweibrücker improvisiert. Sie wollten den Renntermin trotz der großen Konkurrenz wahrnehmen und hatten junge Internationale-Gespannteams verpflichtet. So hatten zum Beispiel Jan Kempa und Sebastian Kehrer ihre Teilnahme in Zweibrücken zugesagt. Außerdem waren die Klassen B-Solo, B-Seitenwagen und Junioren B geplant.

Nun sind die langen Planungen und die geleistete Arbeit Makulatur. „Schweren Herzens“ habe der Verein am Samstag entschieden, das Rennen abzusagen. Seit der Jahreshauptversammlung im Februar konnten keine Vorstandsitzungen mehr stattfinden. Die Entscheidung sei nach vielen Telefonaten und E-Mail-Verkehr gefallen, so der MSC.

Die Absage sei dabei „doppelt traurig“. Denn der MSC Zweibrücken feiert in diesem Jahr auch sein 60-jähriges Bestehen. Die Grasbahntradition in der Rosenstadt sei sogar schon 70 Jahre alt. Das erste Grasbahnrennen vom AMC Zweibrücken fand am 16.Juli1950 statt.

Erst 2018 feierte der MSC Zweibrücken nach über dreijähriger Pause das Comeback seiner Traditionsveranstaltung. Rund 2500 Besucher fanden sich damals auf der Rennwiese ein. Dies sei für einen „September-Termin“ eine zufriedenstellende Zahl gewesen, teilte der MSC nun mit. Auch deshalb sei das Rennen in diesem Jahr erneut in den Herbst gelegt worden. Und so soll es auch im kommenden Jahr sein. Denn der Termin für das nächste Zweibrücker Grasbahnrennen steht bereits fest. Die 58. Auflage soll nun am 5. September 2021 stattfinden.