Inklusion: Natur erfahren im Inklusionsprojekt

Inklusion : Natur erfahren im Inklusionsprojekt

(red) Ein neues Inklusionsprojekt mit dem Namen „Sinn(e)frei“ möchte Hörbeeinträchtigte und Hörende im Nationalpark Hunsrück-Hochwald ein wenig näher zusammenbringen. Starttermin des Projekts ist Ende August. Auf einem Drei-Tages-Workshop in der Zeit vom 25. bis 27. August können sich Teilnehmer bei einem Programm im Nationalpark kennenlernen. Geplant ist ein Besuch im Hochseilgarten und weitere Teambuilding-Maßnahmen.

Im Anschluss an die Auftakt-Veranstaltung sind regelmäßige Treffen alle zwei Monate im Nationalpark geplant. Die Teilnehmer sollen die Möglichkeit haben, in der Gruppe den Nationalpark zu entdecken, Experten der Natur zu werden und selbst Angebote zum Nationalpark zu erarbeiten.

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Teilnehmer begrenzt, davon stehen zehn Plätze Menschen mit Hörbeeinträchtigungen zur Verfügung und zehn Plätze  hörenden Menschen. Der Workshop ist kostenfrei, Programm und Verpflegung übernimmt der Nationalpark.

www.nlphh.de/sinnefrei