1. Saarland
  2. Saarbrücken

Zahl der Arbeitslosen- und Arbeitssuchenden sinkt im Regionalverband.

Arbeitsmarkt im Dezember 2018 : 28 570 Menschen suchen Arbeit

Zahl sinkt im Regionalverband verglichen mit dem Vorjahreswert deutlich.

13 435 Frauen und Männer waren im Dezember im Regionalverband arbeitslos gemeldet, 260 weniger als im November. Die Quote lag bei 7,8 Prozent, 0,1 Prozentpunkte unter dem Wert des Vormonats. Gegenüber dem Vorjahr gab es einen Rückgang um 1,1 Prozentpunkte in der Quote und um 1795 Personen.  Die Zahl aller Arbeitsuchenden lag mit 28 570 um 1326 unter dem Vormonatsniveau. Zu den Arbeitsuchenden gehören neben den Arbeitslosen Menschen, die voraussichtlich nur kurz krank sind, Personen, die mehr als geringfügig beschäftigt sind und denen das Jobcenter den Lohn aufstockt, sowie Beschäftigte oder Selbstständige, die eine andere Stelle suchen.

Trotz „eingetrübter Konjunkturaussichten“ senke die anhaltende Nachfrage nach gut ausgebildetem Personal 2019 die Arbeitslosigkeit leicht, sagt Landes-Agenturchef Jürgen Haßdenteufel. Schon jetzt könnten Firmen oft Stellen für Fachkräfte und Azubis nicht besetzen. Daher sollten sie Qualifizierungs- und Weiterbildungsangebote der Arbeitsagentur nutzen.  Das Qualifizierungschancengesetz fördere Weiterbildung von Mitarbeitern unabhängig von Ausbildung, Alter und Betriebsgröße. Das ermögliche von Strukturwandel und Digitalisierung Betroffenen die Fortentwicklung ihrer Kompetenzen. Weitere Möglichkeiten biete das Teilhabechancengesetz mit einem Lohnkostenzuschuss für Langzeitarbeitslose.

 Bei der Agentur für Arbeit ist die Zahl der Arbeitslosen im Dezember um 36 auf 3164 gestiegen, das waren 2,7 Prozent weniger als vor einem Jahr. Beim Jobcenter im Regionalverband sank die Arbeitslosenzahl im Dezember um 296 auf 10 271 und lag um 1708 unter dem Vorjahreswert. Weniger als die Hälfte der beim Jobcenter Registrierten ist bereits länger als ein Jahr gemeldet. Mit 4589 Langzeitarbeitslosen betrug ihr Anteil 44,7 Prozent. Gegenüber dem Vorjahr ist dies ein Rückgang um 823. Im Dezember. meldeten Firmen aus der Region 745 Stellen, 52 mehr als im November. Seit Anfang 2018 wurden 10 354 Stellen gemeldet, 177 mehr als 2017. 3149 Stellen sind noch frei.