| 19:13 Uhr

Vortrag der „Kampagne Sklavenlos“ zur Fußball-WM 2022 in Katar

Saarbrücken. Die Volkshochschule des Regionalverbandes bietet unter dem Titel "(K)Eine Fußball-WM ohne Arbeitnehmerrechte" einen Vortrag zur WM 2022 in Katar an. Den Vortrag hält Tamara Enhuber, Koordinatorin der Kampagne Sklavenlos, und zwar am Dienstag, 25. Oktober, um 18 Uhr in der Schlossstraße 48, Raum 003, in Saarbrücken . Der Eintritt ist frei. Und darum geht es nach Angaben der Volkshochschule: Bis zur WM 2022 würden geschätzte 7000 Arbeiter auf den Baustellen Katars ums Leben kommen. Ob am Bau, in der Logistik, Hotels oder in privaten Haushalten - knapp zwei Millionen Menschen arbeiten in dem reichsten Land der Erde unter Bedingungen von Zwangsarbeit. Doch ein anstehendes Verfahren der Vereinten Nationen, staatsanwaltschaftliche Ermittlungen und international beachtete Untersuchungen erhöhen den Druck auf die Regierung Katars, Firmen, Investoren, Sportverbände und Sponsoren, sich für menschenwürdige Arbeitsbedingungen einzusetzen. red