Softwarehaus ziert neuen Narrenorden

Saarbrücken. Die Große Saarbrücker Karnevalsgesellschaft "M'r sin nit so" hat am Montag ihren Sessionsorden vorgestellt. Für Werner Mildenberger, den Ordensmeister der "M'r sin nit so", ist der Orden ein närrisches Jubiliäum, hat er doch zum 33. Mal einen närrischen Schmuck für die Gesellschaft entworfen

Saarbrücken. Die Große Saarbrücker Karnevalsgesellschaft "M'r sin nit so" hat am Montag ihren Sessionsorden vorgestellt. Für Werner Mildenberger, den Ordensmeister der "M'r sin nit so", ist der Orden ein närrisches Jubiliäum, hat er doch zum 33. Mal einen närrischen Schmuck für die Gesellschaft entworfen. Sein Jubiläumsorden zeigt ein markantes Saarbrücker Gebäude, die Niederlassung der Eurodata in Güdingen. Deren Geschäftsführer Karl-Heinz Siebenpfeiffer stiftete den Orden. Davon hat die "M'r sin nit so" 450 Stück fertigen lassen, um Präsidium, Mitglieder, Akteure und Freunde zu dekorieren. Siebenpfeiffer weiß, welche Kosten auf Vereine zukommen, die das Brauchtum Saarbrücker Fastnacht mit Leben erfüllen und gleichzeitig im Garde-Tanzsport erfolgreich sind. Deshalb sei es ihm ein Herzenswunsch gewesen, den Orden zu stiften: "Beim Senatorenabend im Vorjahr habe ich eine halbe Stunde lang mit Rainer Otto geredet, danach waren wir uns einig." Otto ist Ehrenpräsident der "M'r sin nit so". Wie bei der Gesellschaft üblich, bekam den ersten Sessionsorden Stifter Siebenpfeiffer. Am Samstag, 21. Januar, wird der Vorstand beim Ordensfest in der Festhalle Schafbrücke dekoriert, einen Tag später die Garden. Zum Dank für die Spende tanzten die erfolgreichen "M'r sin nit so"-Mariechen. Junioren-Saarlandmeisterin Anna Jochum, Laura Fischer und Emily Diener zeigten im Konferenzsaal der Eurodata, sportliche Höchstleistungen. Zurück zum Orden: Er wartet wieder einmal mit einem ebenso ulkigen wie vertrauten Detail. Liebhaber der "M'r sin nit so"-Orden, welche die drei Familiendackel der Mildenbergers suchen, finden sie wieder im Motiv versteckt - ebenso wie den zwinkernden Mond mit Narrenkappe, das Maskottchen der "M'r sin nit so". al

Die Sitzungen der "M'r sin nit so" finden am Freitag, 10., und Samstag, 11. Februar, (TV-Sitzung.in der Saarlandhalle statt. Karten gibt es in den CCS-Vorverkaufsstellen, für die Freitagssitzung ab 15, für die Samstagssitzung ab 20 Euro.