Geographie ohne Grenzen bietet 31 Stadtteilführungen an

Regionalverband. Der Verein Geographie ohne Grenzen (GoG) hat sein Programm 2009 herausgegeben. Seit elf Jahren bietet GoG unter anderem Exkursionen in der Region. Allein 2008 erkundeten fast 3000 Teilnehmer mit dem Verein Stadt und Umland. Das Programm beginnt mit vier Vorträgen in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule des Regionalverbandes (VHS) und der Stadtbibliothek Saarbrücken

Regionalverband. Der Verein Geographie ohne Grenzen (GoG) hat sein Programm 2009 herausgegeben. Seit elf Jahren bietet GoG unter anderem Exkursionen in der Region. Allein 2008 erkundeten fast 3000 Teilnehmer mit dem Verein Stadt und Umland. Das Programm beginnt mit vier Vorträgen in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule des Regionalverbandes (VHS) und der Stadtbibliothek Saarbrücken. Der erste fängt am Donnerstag, 29. Januar, um 19 Uhr in der Saarbrücker Stadtbibliothek an. Kirstin Vorbeck berichtet über Island, "eine Insel aus Feuer und Eis". Das Exkursionsprogramm beginnt Mitte März. Als Teil der Saarbrücker 100-Jahr-Feiern bietet Geographie ohne Grenzen 31 kostenlose Stadtteilrundgänge, zum Beispiel durch Altenkessel, durch das Nauwieser Viertel oder Ensheim. Der zweite Schwerpunkt liegt neben thematischen Führungen und Umlandtouren bei Bustagesfahrten nach Luxemburg, Lothringen oder Südbelgien. Neu sind Fahrten nach Straßburg, in die Südpfalz oder eine Überraschungstour mit einem Oldtimerbus. Führungen mit Musik bleiben im Programm: Organist Bernhard Leonardy stellt in Saarbrücken, Metz und der Grenzregion Orgeln vor. Alle Angebote können zu Wunschterminen gebucht werden, etwa für Betriebsausflüge, Wandertage oder Kongresse. red Das Programmheft gibt es unter anderem bei der VHS am Schlossplatz, der Bürger- und Touristinformation im Rathaus oder im Haus der Umwelt, Evangelisch-Kirch-Straße 8. Es kann angefordert werden unter Telefon (06 81) 30 14 02 89 oder info@geographie-ohne-grenzen.de