Flyer klärt über Rente mit 63 auf

Für Beschäftigte, die im Sommer 63 Jahre alt werden, rückt die Rente näher. Sie können ab dem 1.

Juli ohne Abschläge in den Ruhestand gehen - vorausgesetzt, sie haben dann 45 Beitragsjahre voll.

So plant es die schwarz-rote Koalition in Berlin. Allerdings: Ein Gesetz gibt es dazu noch nicht, nur Aussagen im Koalitionsvertrag. Die Gewerkschaft bietet deshalb jetzt einen Renten-Lotsen: Der Flyer Rente ab 63: Was Du jetzt wissen musst" informiert über die am häufigsten gestellten Fragen. Etwa darüber, welche Beitragszeiten nach den aktuellen Koalitionsplänen angerechnet werden sollen, um die 45 Jahre voll zu bekommen.

Demnach soll die betriebliche Ausbildung genauso zählen wie der Wehr- oder Zivildienst. Die Zeiten, in denen früher Schlechtwettergeld (heute Saison-Kurzarbeitergeld) bezogen wurde, gehören ab 1979 ebenso dazu.

Auch die Kindererziehung werde voraussichtlich mit maximal drei Jahren angerechnet.

Wer den Renten-Lotsen nutzen möchte, kann den Info-Flyer per E-Mail bei saarbruecken@igbau.de oder trier@igbau.de anfordern oder per Telefon, (06 81) 92 56 30 oder (06 51) 46 37 01 67. Der Flyer kann außerdem auch im Büro an der Fritz-Dobisch-Straße 5 in Saarbrücken abgeholt werden.

igbau.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung