Autofahrer fährt Jungen an und stoppt nicht

Ein 74-jähriger Püttlinger hat am Mittwochmittag in der Völklinger Heinestraße ein Kind angefahren, das die Straße in Höhe der Gemeinschaftsschule überqueren wollte. Es stürzte zu Boden.

Anstatt anzuhalten, fuhr der Mann in Richtung City weiter. Ein Busfahrer notierte sich das Kennzeichen, so dass die Polizei Fahrzeug und Fahrer finden konnte. Er habe gedacht, er habe nur einen Turnbeutel erfasst, soll der Belehrte geäußert haben, so die Polizei. Der zehnjährige Junge kam schwer verletzt in eine Klinik und wurde sofort operiert. Den Führerschein des Fahrers behielten die Beamten ein.