1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt
  4. Nachrichten aus Saarbrücken

FDP Alt-Saarbrücken kritisiert Knöllchen am „Unteren Hagen“

FDP Alt-Saarbrücken kritisiert Knöllchen am „Unteren Hagen“

Viele Bewohner der Straße "Unterer Hagen" in Alt-Saarbrücken waren am 20. September überrascht, dass sie ein "Knöllchen" an ihrem Fahrzeug fanden. Als Verkehrsverstöße habe das Ordnungsamt im Wesentlichen das Parken am Straßenrand gegen die Fahrtrichtung, das geringfügige Überschreiten von gekennzeichneten Parkflächen sowie das Parken auf Bürgersteigen geahndet. Das teilt die FDP Alt-Saarbrücken mit. Der "Untere Hagen" sei eine enge und steile Durchgangsstraße in einem Wohngebiet, die auch bei ordnungsgemäßem Parken der Fahrzeuge nur noch Raum für die Durchfahrt eines Autos lasse. "Sämtliche Anwohner haben sich auf die für sie schwierige Parksituation eingestellt und bemühen sich um größtmögliche Rücksichtnahme, damit der nur begrenzt verfügbare Parkraum bestmöglich genutzt werden kann. Hierzu hat es sich als sinnvolle und allseits akzeptierte Praxis über lange Jahre etabliert, sein Fahrzeug dort abzustellen, wo sich die nächstverfügbare Lücke findet - sei diese nun links oder rechts der Fahrtrichtung - und auch den Bürgersteig in Anspruch zu nehmen, wenn keine echten Störungen hierdurch entstehen", schreibt die FDP weiter. Diese besondere Verkehrslage nutze die Stadt aber, um Geld einzunehmen, indem sie ihren Ordnungsdienst dort auf Streife schickt.

Natürlich sei den Anwohnern bewusst, dass sie sich nicht immer hundertprozentig an die Straßenverkehrsordnung halten. Wenn sie das tun, gebe es aber erheblichen Rangierverkehr und Ausweichen in angrenzende Straßen. Die FDP Alt-Saarbrücken fordert eine Kontrolle mit Maß und Ziel, betont der Ortsvorsitzende Andreas Peteranderl.