Am Stammtisch über das Viertel um die Mainzer Straße reden

Am Stammtisch über das Viertel um die Mainzer Straße reden

St. Johann. "Bewohner, Eigentümer, Gewerbetreibende und Freunde der Mainzer Straße haben wieder Gelegenheit, sich beim Stammtisch zu treffen." Das teilt Wolfgang Graul, der Pressesprecher der Interessengemeinschaft (IG) Mainzer Straße, mit

St. Johann. "Bewohner, Eigentümer, Gewerbetreibende und Freunde der Mainzer Straße haben wieder Gelegenheit, sich beim Stammtisch zu treffen." Das teilt Wolfgang Graul, der Pressesprecher der Interessengemeinschaft (IG) Mainzer Straße, mit. Graul berichtet: "Die Teilnehmer setzen sich alle zwei Monate in lockerer Atmosphäre ohne Tagesordnung und ohne Protokoll in wechselnden Lokalen an einen Tisch oder an die Theke. Dabei wird über aktuelle Themen gesprochen, und gleichzeitig lernt man nicht nur sich, sondern auch den jeweiligen Gastrobetrieb besser kennen."Alle Interessenten - so versichert Graul - seien herzlich eingeladen: "Das nächste Treffen ist am Dienstag, 10. Januar, 19.30 Uhr, im Weinbistro Hauck, Alte Feuerwache, Landwehrplatz 1."

Jeder Besucher könne über die Themen plaudern, die ihn interessieren, auf Wunsch gebe es aber auch Informationen zum Quartier und über anstehende Termine wie die Hoffeste und das Nachbarschaftsfest 2012 und die Infoveranstaltung "Vorbeugender Einbruchsschutz - wie kann ich mein Eigentum schützen?"

Diese Termine und viele andere aus dem Quartier stehen laut Graul auch im monatlich erscheinenden Informationsdienst "Termine im Quartier". Die Ausgabe Januar 2012 sei gerade erschienen und habe einen Umfang von fünf DIN-A4-Seiten. Auf Wunsch werde der Infodienst regelmäßig als E-Mail zugeschickt.

Das Quartier Mainzer Straße werde von der Großherzog-Friedrich-, der Bleich-, Bismarck-, Graf-Johann-, Heinrich-Böcking- und Hellwigstraße begrenzt. Dort gebe es viele Bühnen und andere Spielstätten, aber auch Gastronomiebetriebe und Vereine, die eigene Programme auflegten. Der Infodienst werde nur als E-Mail verschickt. red

Infos bei Wolfgang Graul: info@amper-agentur.de.

Mehr von Saarbrücker Zeitung