| 21:52 Uhr

Jetzt Karten sichern
Harald Klein liest: Der alte Orient in der Q.lisse

Quierschied. Am übernächsten Freitag, 8. Dezember, wird die Q.lisse in Quierschied ab 18 Uhr zu einem Schauplatz des alten Orients. Wenn Dr. Harald Klein zusammen mit dem syrischen Schauspieler und Theater-Regisseur Mwoloud Daoud die szenische Lesung seines neuesten Werkes darbietet, dürften sich die Zuhörerinnen und Zuhörer in längst vergangene Zeiten zurückversetzt fühlen.

Am übernächsten Freitag, 8. Dezember, wird die Q.lisse in Quierschied ab 18 Uhr zu einem Schauplatz des alten Orients. Wenn Dr. Harald Klein zusammen mit dem syrischen Schauspieler und Theater-Regisseur Mwoloud Daoud die szenische Lesung seines neuesten Werkes darbietet, dürften sich die Zuhörerinnen und Zuhörer in längst vergangene Zeiten zurückversetzt fühlen.


Mit Auszügen aus „Der Pferdedämon“ und „Die Elamische Schlange“ präsentiert Klein die neuen Bände seines Roman-Zyklus „König der vier Weltgegenden“, die er unter dem Pseudonym Ari TUR veröffentlicht.

Mwoloud Daoud wird  Klein nicht nur mit vollem Körpereinsatz bei der Lesung unterstützen, sondern diese auch zusammen mit Tarek Al-Ali mit syrischer Musik untermalen, wie die Gemeindepressestelle in der Ankündigung schreibt.



Der Eintritt kostet 5 Euro, darin enthalten sind Köstlichkeiten vom original orientalischen Snack-Büfett.

Der aus Quierschied stammende Autor lebte und arbeitete viele Jahre als Archäologe in der syrischen Wüste. In „Der Blaue Fuchs“ (Verlag Fines Mundi/ISBN: 978-3-937246-56-7), dem ersten Band von „Der König der vier Weltgegenden“, erzählt er von der Entdeckung einer antiken Ruine, in der er mit seinem Team auf assyrische Tontafeln aus dem 13. Jahrhundert vor Christus stößt.

Die beiden gerade erschienen Nachfolgebände, die Dr. Klein bei seiner Lesung in der „Q.lisse – Haus der Kultur“ in Quierschied vorstellt, basieren auf den Inhalten der von ihm selbst ausgegrabenen Keilschrifttexte – ergänzt durch Inhalte von Tontafelfunden anderer Expeditionen in Syrien und im Irak.

Karten zu dieser szenischen Lesung sind ab sofort zu den gängigen Öffnungszeiten in der Gemeindebücherei Quierschied erhältlich. Bestellungen werden unter Telefon (0 68 97) 96 11 94 entgegengenommen, so die Angaben abschließend.