1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Quierschied

Am Donnerstag: Neue Vertreter für Seniorenbeirat

Am Donnerstag : Neue Vertreter für Seniorenbeirat

Am kommenden Donnerstag, 23. November, beginnt um 18 Uhr im Quierschieder Rathaus die 29. Sitzung des Gemeinderates in dieser Legislaturperiode. Dabei stehen zunächst personelle Veränderungen im Mittelpunkt. Marlene Schuh als Vertreterin des Pensionärsvereins und Peter Wengler als Vertreter der evangelischen Kirchengemeinde werden den Seniorenbeirat der Gemeinde zum Jahresende verlassen. Wengler war zuletzt Sprecher des Gremiums. „Ich war jetzt sieben Jahre im Seniorenbeirat tätig“, begründet Wengler seinen Rückzug, „es ist dann auch mal an der Zeit, anderen Platz zu machen.“

Als Nachfolgerin für Marlene  Schuh hat der Pensionärsverein die Quierschiederin Agnes Müller vorgeschlagen, ihre Berufung sollte daher Formsache sein. Seitens der Kirchengemeinde gibt es bislang noch keine Vorschläge, weshalb der Rat hier noch nicht über die Nachfolgeregelung entscheiden wird.

Ein weiteres Thema ist einmal mehr der Zweckverband öffentlicher Personennahverkehr auf dem Gebiet des Regionalverbands Saarbrücken (ZPRS). Dessen Wirtschaftsplan weist für das Geschäftsjahr 2018 Aufwendungen und Erträge von über 2,5 Millionen Euro aus, eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr von fast 600 000 Euro. Als Gründe dafür werden hauptsächlich erhöhte Fördermittel und ein gestiegener Umfang bei Materialaufwand und Aufwand für bezogene Leistungen angeführt. Quierschieds Kosten für die Verkehrsleistungen der Linien 172/175, 201 sowie 132/173 betragen 150 800 Euro. Hinzu kommt die sogenannte Verbandsumlage von 81 500 Euro, mit welcher der Geschäftsaufwand des Verbandes beglichen wird. Diese Umlage wird entsprechend der Einwohnerzahl auf die beteiligten Kommunen umgelegt - auf Quierschied entfallen davon 3320 Euro.

Der Wirtschaftsplan des Entsorgungsverbands Saar (EVS) steht am kommenden Donnerstag ebenso auf der Tagesodnung, wie die Wasserversorgung der Gemeindeteile Fischbach und Göttelborn sowie eine Änderung im Bebauungsplan auf dem ehemaligen Göttelborner Grubengelände.