Harald Klein liest im Theater am Ring aus seinem Roman

Harald Klein liest im Theater am Ring aus seinem Roman

Stadtbibliothek, Stadtwerke und VHS Saarlouis begrüßen am Mittwoch, 7. Dezember, um 19.30 Uhr im Studio des Theaters am Ring Harald Klein mit dem Roman "Der König der vier Weltgegenden" zur kostenlosen Lesung.

Der Roman spielt im zwölften Jahrhundert vor Christus in Syrien. Der alte Orient wird bei der Lesung im Studio des Theaters am Ring wieder aufleben. Gerade in der jetzigen Zeit, in der die Bilder des Krieges vorherrschen, ist es wichtig, auch an die alte Kultur Syriens zu erinnern. Dies geschieht aber nicht im Rahmen eines trockenen Sachvortrages, sondern im Rahmen einer orientalischen Lesung des Autors Ari Tur. Hinter dem Pseudonym Ari Tur verbirgt sich Harald Klein. Viele verbinden mit diesem Namen seine Tätigkeit für den Saarländischen Rundfunk, davor aber hat er als Archäologe an der Universität des Saarlandes gelehrt und selbst Ausgrabungen in Syrien durchgeführt. Die Geschichte des Buchs basiert teilweise auf den Inhalten von Tontafeln, die Klein im Nordosten Syriens ausgegraben hat.

Klein wird mit dem syrischen Schauspieler und Theaterregisseur Mwoloud Daoud aus der Romantrilogie lesen. Darüber hinaus wird Daoud die Veranstaltung mit zwei Musikern mit syrischer Musik umrahmen. Das Ganze wird optisch durch eine Multivisions-Schau von Gernot Meiser untermalt.