Musical : „Die rote Zora“ in Quierschied

Tamara Chergui und der Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchor des Vereins „Ganz Ohr“ führen am Sonntag, 8. März, um 15 Uhr in der „Alten Näherei Quierschied“ das Musical „Die rote Zora“ (ab sechs Jahren) auf.

Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.  Kurt Held, dem Autor des Buches „Die rote Zora“, hätte die Interpretation seiner Botschaft durch Tamara Chergui vermutlich besonders gut gefallen. Er schrieb das Buch 1941, nachdem er einige Tage in Senj, einer Stadt in Kroatien, zu Gast war. Dort sah er das Elend, sah die Kinder in den Gassen, die einfachen Leute, ihren Kampf ums Überleben und ihre Moral. Angesichts dieser Eindrücke schrieb er seinen Erfolgsroman, der von Freiheit, Würde und Solidarität erzählt. Im Kampf um das tägliche Brot und für mehr Gerechtigkeit werden Zora und ihre Bande zu Dieben und Freiheitskämpfern – aber vor allem zu Freunden, die einander vertrauen.