Rot-Rot-Grün im Saarbrücker Stadtrat ist seit drei Monaten tot.

Thomas Lutze als Komiker: : Linken-Chef mit Komiker-Talent

Thomas Lutze hat diese Woche Talent als Komiker gezeigt. Der Linken-Kreisvorsitzende hat der SPD vorgeworfen, sie habe die rot-rot-grüne Koalition im Saarbrücker Stadtrat beendet. Die Linken-Spitzenkandidatin Claudia Kohde-Kilsch ist zur SPD übergelaufen und wurde dort mit offenen Armen empfangen.

Ungeheuerlich, findet Lutze. Aber der Koalitionsvertrag  endete bereits mit der Amtszeit des Stadtrats vor drei Monaten ganz automatisch. Theoretisch hat Rot-Rot-Grün im Rat zwar eine Mehrheit, aber weder Grüne noch SPD wollen mit den Linken verhandeln. Lutze beweist Humor. Er sagt: „Für den Fall aber, dass die SPD-Stadtratsfraktion ihre Entscheidung rückgängig machen sollte oder Frau Kohde-Kilsch ihr Mandat abgibt, sind wir selbstverständlich wieder gesprächsbereit.“

Mehr von Saarbrücker Zeitung