Neues von den Saarbrücker Straßen

Neues von den Saarbrücker Straßen : Ein bisschen Action für unsere Straßen

Sie begegnen einem zurzeit ständig in der Saarbrücker Innenstadt: auffallend viele Autos mit der Aufschrift „Straßenunterhaltungsdienst“. Ich war überrascht und verwirrt. Geht es unseren Straßen so schlecht, dass sie etwas Unterhaltung brauchen?

Langweilen sie sich am Ende den ganzen Tag und darben vor sich hin? Das darf ja wohl nicht wahr sein. Wenn ich das früher gewusst hätte, hätte ich der einen oder anderen Straße längst ein Gedicht vorgetragen oder ein Liedchen geträllert.

Aber vielleicht ist es das ja, was die Leute vom Straßenunterhaltungsdienst täglich machen. Ich habe zwar noch keinen dabei beobachtet, aber vermutlich singen und tanzen sie auf den Straßen, damit die ein bisschen Spaß haben. Ich persönlich habe mich dazu entschieden, meinen ausrangierten Fernseher in meiner Straße aufzubauen. Den lasse ich für meine Straße dann 24 Stunden am Tag laufen.

Nur: Welches Programm würde meine Straße am liebsten gucken? Verkehrsnachrichten? Wetterbericht? Quizsendungen? Wenn ich das nur wüsste . . .

Mehr von Saarbrücker Zeitung