Kunschd im Knaschd

Es iss joo so, dass nidd nur Grooses aus Kläänem entsteht, nää - es werrd aach immer effder Aldes in Neijes umgewannelt. Ummwidmung nennt mer das middem Fachausdrugg. Aus rer eejemalisch Kerch werrd zum Beispiel e Kinnergaarde. Was joo zu der Botschaffd passt: Lasset die Kindlein zu mir kommen. Awwer aach aus friejere Induschdriegebäude werre imposande Kulduurpaläschd. Nur iwwer die Baumwollspinnerei duud sich derzeit bei uns in Dengmerd de Mantel des Schweigens breide.Unn jedds gebbds bei der Stadt sogar Plään fier die Musiggschul ins eejemaalische Gefängnis innsekwaardiere. Finanztechnisch unn platzmääsisch iss so e Maasnahme nadierlich sinnvoll. De zustännische Ausschuss hadd sich doo gesaad: Im Kiddche sinn noch Zimmer frei unn annerseits werrds in der Musiggschul langsam eng.

Was die Zielgruppe anbelangt kammer jedds nidd graad behaupde, dass doo sesamme kummt, was sesamme geheert. Heegschdens dass mer saad, vunn Sing-Sing zum Chorgesang wärs nur e klääner Schridd. Die friejere Insasse ware joo oft doo drinn, weil se eewe nidd gesung hann. De äänzische, wo doo e Sesammehang sieht, iss eventuell e geplaachder Musiggschüler, der wo midd sanfdem Drugg vunn dehemm zum Unnerricht geneedischd werrd. Midd dem uffmundernde Spruch: Spääder bischde mer mool dankbar defier. Was mich an denne alde Musiggerwidds erinnert: Was iss de Unnerschied zwische rer Bloggflööd unnme Dschello? - Es Dschello brennt länger. Ich vermuude mool, dass die Musiggschul, wann se dort e neiji Heimat gefunn hadd, bei der Ereffung seerschd mool de Gefangene-Chor aanstimmt. Der fangt nämlich aan midd: "Teure Heimat …", was awwer sicher kää Aanspielung uff die Rennowierungskoschde iss.