Luft mit holdem Duft geschnuppert

Erfweiler-Ehlingen hat in Berlin die Silbermedaille im Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ eingeheimst. Die 140 Bürger, die mitreisten, haben sogar Bundesminister Christian Schmidt beeindruckt. Die Mandelbachtaler sind ein Aushängeschild fürs ganze Saarland.

Ja, ja, ja, das ist die Berliner Luft, Luft, Luft, so mit ihrem holden Duft, Duft, Duft, wo nur selten was verpufft, pufft, pufft, in dem Duft, Duft, Duft, dieser Luft, Luft, Luft. Das macht die Berliner Luft!", heißt es einem Operetten-Lied von Paul Lincke. Diese sagenumwobene Luft haben jetzt rund 140 Bürger aus Erfweiler-Ehlingen mit Ortsvorsteher Michael Abel an der Spitze geschnuppert, als sie in der Bundeshauptstadt zu Gast waren, um die Silbermedaille im Bundeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" abzuholen. Damit stellten sie die zweitgrößte Gruppe aller 32 teilnehmenden Dörfer auf Bundesebene. Na, das kann sich doch sehen lassen! Im vergangenen Jahr hatte sich Erfweiler-Ehlingen im wahrsten Sinne des Wortes glänzend präsentiert, als die Bundesjury im Mandelbachtal zu Gast war. Lohn der gemeinsamen Anstrengung im Ort war schließlich Silber auf Bundesebene. "Nur Silber?", wird sich mancher engagierte Bürger etwas enttäuscht gefragt haben, denn insgeheim hatte man sich doch Gold erhofft, nachdem die Erfweiler bereits 2007 auf Bundesebene die Silbermedaille errungen hatten und im darauf folgenden Jahr mit einer sehr großen Delegation in Berlin zu Besuch waren. Egal ob Gold oder Silber: Wichtig ist, dass im Ort ein starkes Wir-Gefühl vorherrscht. Familienfreundlichkeit, ein schlüssigen Zukunftskonzepte sowie der mustergültige Umgang mit historischer Bausubstanz zeichnen den Ort ebenso aus. Von Bedeutung ist letztlich, dass der Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" die Menschen auf dem Land motiviert, Zukunftsperspektiven für ihr Dorf zu entwickeln und aktiv an der wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen und ökologischen Gestaltung ihres Ortes mitzuwirken. Das ist durch das Engagement vieler Menschen dort sehr gut gelungen. Wie heißt es doch im Luft-Lied: "Berlin! Hör' ich den Namen bloß, da muss vergnügt ich lachen! Wie kann man da für wenig Moos den dicken Wilhelm machen!". Den "dicken Wilhelm" haben die Erfweiler nicht gegeben, aber ein Aushängeschild fürs Saarland sind sie allemal.