Mundart : Ooh, wie langweilisch!

Iss ihne das aach schunn uffgefall, wie oft die Leid midd verbissene Gesichder durch die Geeschend laafe. Unn doo iss es eichene noch garnidd middgerechend. Unn wer iss dran schuld? Na wer schunn – de unvermeidliche Stress. Desweeje sinn die Mensche aach rund um die Uhr verzweifelt uff der Suche noo Entspannung.

Notfalls gebbds doo sogar Kurse defier, wo mer das leere kann. Wo mer sich allerdings aach widder anstrenge muss, dassmer es Klasseziel erreicht. Wie mer sieht, es iss alles nidd so äänfach.
Awwer jedds iss joo Urlaubszeit unn doo wärs doch gelacht, wammer das dann nidd hinkrien werrd midd dem Entspanne unn Relaxe. Unn wann dann de Stress bei der Anfahrt rum iss unn mer sei Corpus in de Strandkorb drapiert hadd, doo heischds dann garandierd ball: Mir iss langweilisch. Odder mer heerd denne Schreckensruf: Hie iss nix los. Was faschd so schlimm iss wie: Ich hann kää Nedds! Mer will awwer de Kinner nidd saan: wäärschde dehemm geblieb in Dengmerd, doo gebbds e ganzer Haufe Angeboode unn Abwechslung.
Langeweile iss joo, wann die Zeit wesentlich langsamer erumgeht. Insofern iss das joo – wie de Noome schunn saad – eichendlich e urlaubsverlängerndi Maasnahme. Diplomierde Psüüscholooche hann sogar empfohl, dass die Kinner sich in de Ferije ruhisch mool langweile sollde. Dasse weenischdens dann aus der Tretmiehl erauskumme, in der wo heidsedaachs sogar die Jingschde schunn munder am Rädche dreeje. De ään hadd das so treffend formuliert: Es beschde was mer bei Langweil mache kann, iss nix. Awwer wie immer leid die Wohrhääd wahrscheins in der Midde. Unn wammer die richdisch Balangse zwische Entspannung unn Äkktschen finnd, dann klappts aach middem Urlaub.