1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Corona-Teststation der Uniklinik Homburg überlaufen

Hohe Nachfrage : Wegen 2G-Plus-Regel für Besucher: Corona-Teststation der Uniklinik Homburg überlaufen

Die zentrale Corona-Teststation der Uniklinik Homburg ist derzeit aufgrund der hohen Nachfrage komplett ausgelastet. Die Klinik bittet daher Besucherinnen und Besucher, einen Schnelltest bei einer anderen Teststation zu machen.

Seit vergangenem Samstag (20. November) gilt für alle Besucherinnen und Besucher von Krankenhäusern die sogenannte 2G-Plus-Regelung. Das heißt, dass nur Geimpfte und Genesene zugelassen sind, die zusätzlich noch einen negativen Test vorweisen müssen. Die neue Verordnung gilt für Besuche in allen Kliniken und Bereichen.

Bisher konnten sich Besucherinnen und Besucher der Uniklinik Homburg auf einem Portal zum Testen im Gebäude 18 anmelden. Diese Testtermine seien nach Angaben der Klinik bereits weitestgehend vergeben. Zusätzlich würden spontan unangemeldete Testinteressenten vorbeikommen. Damit soll nun Schluss sein. Wegen des „enorm hohen“ Testaufkommens bittet die Klinik Besucherinnen und Besucher, auf andere Testzentren auszuweichen und von dort ein Testzertifikat mitzubringen, da zusätzliche Tests in der Uniklinik momentan nicht leistbar seien.

Die Uniklinik Homburg erinnert daran, den Besuch im betreffenden Bereich genehmigen, beziehungsweise registrieren zu lassen. Nur mit  einer Voranmeldung und einem negativen Test einer geimpften oder genesenen Person sei ein reibungsloser Einlass möglich.

Härtefall-Ausnahmen seien nur bei Besuchen von Schwerstkranken und Eltern kranker Kinder möglich. In diesen Fällen seien auch ungeimpfte Personen mit einem negativen Testzertifikat erlaubt. Hierfür bedarf es jedoch einer Rücksprache mit dem leitenden Arzt des jeweiligen Bereichs.