1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Mitgliederversammlung der Lebenshilfe Saarpfalz

Mitgliederversammlung der Lebenshilfe Saarpfalz : Soziales und Wirtschaftliches: Neuwahlen bei der Lebenshilfe

„Glücklicherweise blieben wir in unseren Einrichtungen weitestgehend von größeren Corona-Ausbrüchen verschont. Dies ist nicht zuletzt auf das bestehende Hygienekonzept zurückzuführen. Ich möchte mich bei allen Beteiligten für den Zusammenhalt und gegenseitige Hilfe bedanken“, so Geschäftsführer Michael Immig einleitend zu den anwesenden Mitgliedern anlässlich der Mitgliederversammlung der Lebenshilfe Saarpfalz in St. Ingbert.

Michael Immig berichtete der Mitgliederversammlung aus dem vergangenen Geschäftsjahr und blickte in seinen umfangreichen Ausführungen auf einen, wegen der Corona-Pandemie entstandenen, herausfordernden Berichtszeitraum 2020 bis 2021 zurück: So hob er etwa die im Corona-Lockdown entfallenen Behandlungseinheiten im Bereich der schulischen Integrationshilfen wegen der verordneten Schulschließungen und den Beschränkungen in vorschulischen Einrichtungen hervor. Die finanziellen Herausforderungen konnten durch die Inanspruchnahme von Corona-Schutzschirmen, Zuschüssen und durch Sicherungen seitens des zuständigen Fachministeriums gemeistert werden. „Die Lebenshilfe Saarpfalz ist sowohl finanziell als auch wirtschaftlich gesund“, so Immig.

Vorstandsvorsitzender Markus Gestier führte aus, dass die mit dem Sozialministerium einvernehmlich abgestimmten Projekte, wie die Erschaffung einer Kinder- und Jugendwohnstätte sowie der Neubau einer Wohneinrichtung in Mimbach, ferner die Etablierung eines Pflegedienstes, angestoßen seien oder sich bereits in der Umsetzung befänden.

Anlässlich der anstehenden Neuwahl des Vorstandes bedankte sich der Vorstandsvorsitzende bei Gisela Sell, welche das Amt der stellvertretenden Vorsitzenden seit mehr als 40 Jahren begleitete. Als Gründungsmitglied und dem über 40-jährigen Engagement habe sie „maßgeblichen Anteil am Erfolg unserer Selbsthilfevereinigung“, würdigte Gestier ihre Tätigkeit. Sell möchte die Lebenshilfe Saarpfalz weiter mit ihren Erfahrungen unterstützen und als Beisitzerin kandidieren.

Bei der Neuwahl erklärte sich Markus Gestier bereit, noch einmal für drei Jahre als Vorsitzender zu kandidieren. Der 59-jährige Studienleiter steht seit zwölf Jahren an der Spitze des Vereins und wurde auch bei dieser Mitgliederversammlung wieder einstimmig gewählt. Als weitere Vorstandsmitglieder wurden in der Mitgliederversammlung gewählt: Christian Gläser (stellv. Vorsitzender), Michael Immig (stellv. Vorsitzender), Peter Hafner (Schriftführer), Gisela Sell, Anita Schulz, Jürgen de Giuli, Petra Bach-Jakob, Christel Betz, Christine Blatt, Frederike Gros, Annemarie Preis (alle Beisitzer).

Bärbel Koob, die ihre Tätigkeit in der Frühförderung im März 1990 begonnen hatte, wurde seitens der Geschäftsführung in den Ruhestand verabschiedet. 40-jährige Vereinszugehörigkeit ehrte der Vorsitzende Hans Peter Schmitt, der es sich nicht nehmen ließ, die Entwicklung des Vereins während dieser langen Zeit wohlwollend darzulegen und zu bewerten. Für ihre 25-jährige Mitgliedschaft wurden darüber hinaus Rosemarie Kolodziej, Martina Penth und Günter Hennchen mit einer Ehrenurkunde und der silbernen Ehrennadel der Lebenshilfe geehrt.