1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

„Biosphären-Safari“ im Saarpfalz-Kreis gewinnt im Bundeswettbewerb

Bei Bundeswettbewerb erfolgreich : „Biosphären-Safari“ bundesweit erfolgreich

Im Saarpfalz-Kreis ist die Nutzung des ÖPNV in ein touristisches Tagesangebot fest integriert. Das Projekt wurde jetzt ausgezeichnet.

Ein gutes Konzept und die richtige Herangehensweise: Die Biosphären-Safari, ein Angebot des Saarpfalz-Kreises und der Saarpfalz-Touristik, macht es richtig. Am 28. Oktober wurde das Projekt für die Kooperation zur Verbesserung der Mobilität im Wettbewerb „Gemeinsam erfolgreich. Mobil in ländlichen Räumen“ ausgezeichnet. Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) hatten den Wettbewerb im Programm „Region gestalten“ initiiert, heißt es in der Pressemitteilung der Kreisverwaltung in Homburg.

Mobil zu sein ist Voraussetzung, um am gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leben teilzunehmen. Um Mobilitätsprobleme zu lösen, sind Kooperationen oft entscheidend, gerade in ländlichen Regionen. Der Saarpfalz-Kreis und die Saarpfalz-Touristik wissen darum und haben ihr Projekt „Biosphären-Safari“ eingereicht.

„Die Biosphären-Safari ist ein im touristischen Sinne vermarktetes Mobilitäts-Marketing-Produkt, das die Nutzung des ÖPNV in ein touristisches Tagesangebot fest integriert. Die Teilnehmer fahren mit dem regulären ÖPNV im Rahmen eines begleiteten Tagesangebots zu verschiedenen Natur- und Kulturhighlights im Saarpfalz-Kreis und erleben somit nicht nur einen abwechslungsreichen Tagesausflug, sondern sammeln automatisch Erfahrungen bei der ÖPNV-Nutzung und lernen das gute regionale ÖPNV-Angebot kennen“, erklärt Maurice Eickhoff, Mobilitätsmanager des Saarpfalz-Kreises. „Durch die Biosphären-Safaris erhalten die Bürger des Saarpfalz-Kreises die Möglichkeit, in einem spannenden Kontext unser gutes ÖPNV-Angebot zu erleben. Ich hoffe, dass diese positiven Nutzungserfahrungen den einen oder anderen Teilnehmer dazu animieren wird, den ÖPNV öfter in Alltag und Freizeit zu nutzen, denn dieser bildet eine gute Grundlage für nachhaltige Mobilität im Saarpfalz-Kreis“, ergänzt Landrat Theophil Gallo.

Eine Jury mit Vertretern aus Wissenschaft, Forschung, Verkehr und Verwaltung hatte aus 45 Bewerbungen die 20 besten in Kooperation umgesetzten Mobilitätsprojekte ausgewählt. Markus Kerber, Staatssekretär im BMI, lobt das Engagement der Gewinner: „Die im Wettbewerb ausgezeichneten Kooperationsprojekte gehen voran und zeigen bundesweit, wie Mobilität aussehen kann. Hier ist die Zukunft schon in die Praxis eingezogen. Das wollen wir würdigen und wir wollen zum Nachahmen animieren!“

Die Biosphären-Safari und die anderen Gewinnerprojekte werden im Online-Nachschlagewerk für Mobilitätslösungen Mobilikon vorgestellt. Unter den Gewinnern werden zusätzlich drei Sonderpreise vergeben: Für die drei besten Projekte wurde jeweils ein Kurzfilm produziert, der den Eintrag auf Mobilikon ergänzt und die Projekte in besonderer Weise würdigt. „Die erfolgreich umgesetzten Kooperationsprojekte können auch in anderen Kommunen Schule machen“, ergänzt der Leiter des BBSR, Markus Eltges. „Mobilikon zeigt an diesen und vielen weiteren Beispielen, wie solche Maßnahmen die Mobilität vor Ort verbessern. Das Online-Nachschlagewerk beschreibt die Maßnahmen anschaulich.“

Infos zur Biosphären-Safari: www.saarpfalz-touristik.de/planen-
buchen/tagesangebote/biosphaeren-
safari sowie unter www.mobilikon.de/praxisbeispiel/biosphaeren-safari-ein-
mobilitaets-marketing-produkt