1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Gersheim

Alte Trecker waren im Bliesgau unterwegs

Veteranenfreunde Bliestal : Mit 20 alten Treckern quer durchs Bliestal

Die Veteranenfreunde erhielten auf den Stationen ihrer Jahresabschlussfahrt auch interessante Informationen.

Die beiden Organisatoren Michael Gros und Stefan Schiel hatten fürdiejährliche Jahresabschluss-Fahrt der Veteranen-Freunde Bliestal wieder eine schöne Fahrtroute mit interessanten Besichtigungsobjekten zusammengestellt. Mit 20 Traktoren starteten die Teilnehmer am Generationentreff Niedergailbach und fuhren durch die herbstliche Bliesgau-Landschaft über Gersheim, den Lohweg hoch, am ehemaligen Steinbruchgelände vorbei, durch den Gersheimer Wald, nach Herbitzheim. Am Umspannwerk der Pfalzwerke Netz AG war der erste Stopp. Hier erläuterte Harald Gros, Mitarbeiter der Pfalzwerke Netz-AG, bei einer Führung die Aufgaben und Funktionen des Umspannwerkes der Pfalzwerke Netz AG, wo von 110000 auf 20000 Volt umtransformiert wird. Das Herbitzheimer Umspannwerk ist für die Stromversorgung der Bewohner des Blies- und Mandelbachtals sowie der Parr zuständig.

Von Herbitzheim aus setzten die Treckerfreunde ihre Rundfahrt in Richtung Kläranlage des Entsorgungsverbandes (EVS) zwischen Bliesdalheim und Wolfersheim fort. Dort wurde der Traktoren-Tross von Abwassermeister Sascha Schwamberger empfangen. Im Laufe des Rundganges durch das EVS-Werk zeigten sich die rund 40 Teilnehmer als eine wissbegierige Besuchergruppe. „Was passiert mit dem Abwasser? Welche Arbeitschritte sind notwendig, um das Abwasser zu reinigen?“ Diese und viele weitere Fragen mussten beim Rundgang über die Anlage von den EVS-Mitarbeitern beantwortet werden. Nach der Führung überraschten die „EVS-Männer“ Christian Kania, Helmut Sommer und Felix Hornung die Besuchergruppe mit einem Imbiss zur Stärkung für die Weiterfahrt.

Über Feld- und Waldwege „tuckerten“ die Traktorenfreunde anschließend Richtung Walsheim, weiter nach Medelsheim, wo Michael Schöndorf den Teilnehmern sein Wildgehege mit Dammwild vorstellte. Natürlich gab es auch eine Kostprobe Wildsalami. Zufällig hatten die „Schlepperfreunde Saarpfalz“ mit ihrem Vorsitzenden Nils Heinen aus Niederwürzbach an diesem Tag in unmittelbarer Nähe des Wildgeheges ein „Schaupflügen“ terminiert. Dabei konnten die Veteranen-Freunde aus dem Bliesgau das Oldtimer-Pflügen mit Ein- und Mehr-Scharpflügen beobachten.

Zum Abschluss der Rundfahrt hatten Karl und Helma Schnöder zu einem Grillfest nach Peppenkum eingeladen. Insgesamt war es fürdie Teilnehmer so ein gelungener Traktorenausflug mit drei interessanten Zwischenstationen, einem wunderbaren Abschluss und einer romantischen Nachtfahrt nach Niedergailbach zurück.