1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

Jean Rastetter aus Blieskastel ist mit 89 Jahren gestorben

Jean Rastetter starb in Blieskastel : Jean Rastetter ist mit 89 Jahren verstorben

. Im Alter von 89 Jahren ist, wie erst jetzt bekannt wurde, am 19. September mit Jean Rastetter ein bekannter Blieskasteler Bürger gestorben. Über Stadtgrenzen hinaus war „de Jean“, wie er allgemein gerufen wurde, durch seine Ehrenämter bekannt, vor allem bei der Feuerwehr setzte Rastetter Akzente.

Als Wehrführer war er maßgeblich bei der Zusammenführung der Wehren Alschbach, Lautzkirchen und Blieskastel beteiligt, ebenso bei der Gründung des Kreisfeuerwehrverbandes, den Rastetter mehrere Jahre leitete. Beim Landesfeuerwehrverband war er ehrenamtlicher Geschäftsführer. Für seine Verdienste um die Feuerwehr erhielt er das Bundesverdienstkreuz am Bande. Jean Rastetter erhob daneben 30 Jahre seine Stimme im MGV Lautzkirchen, den er zehn Jahre und den Chorverband St. Ingbert vier Jahre führte. Als Vorsitzender der AG Lautzkircher Vereine organisierte er das bekannte Bohnenfest und war bei der Herausgabe des Dorfbuches dabei. Auch der Fußball zählte zu den Hobbys im Ehrenamt. Als Gründungsmitglied des FC Lautzkirchen war Jean Rastetter dort im Vorstand bis zur Fusion mit dem SC Blieskastel-Lautzkirchen, den er zehn Jahre als Präsident leitete. In der Kommunalpolitik gehörte Rastetter 30 Jahre (1964-1994) dem Stadtrat und 15 Jahre dem Ortsrat Blieskastel-Mitte an, von 1989 bis 1994 war der SPD-Mann Ortsvorsteher. Beruflich war Jean Rastetter Prokurist und Betriebsleiter einer großen Werkzeugfirma. Die Beisetzung auf dem Friedhof Lautzkirchen ist am Samstag, 2. Oktober.