1. Saarland
  2. Saar-Kultur

Die Musikfestspiele Saar beweisen sich als Mutmacher für die Kultur

Musikfestspiele Saar : Musikfestspiele Saar – die tun was!

Die Pandemie und der Dauer-Lockdown kosten auch Nerven. Viele Künstler, die im Frühjahr noch um die Wette streamten, ein neues, kreatives Format nach dem anderen online erprobten, haben resigniert. Weil sie immer noch auf versprochene Hilfen warten.

Aber auch, weil Konzerte, Theater, selbst Ausstellungen ohne Publikum bloß schwer zünden können.

Die Musikfestspiele Saar aber gehen jetzt – auch finanziell – ins Risiko. Machen ihr Festival. Werden im Mai Kultur bieten. Mit Gästen im Saal. Oder, wenn das Virus wieder hart zuschlägt, „nur“ als Online-Angebot. Aber: Musiker werden wieder live spielen, Künstler live auftreten. Das verdient alle Unterstützung – von jedem einzelnen Zuschauer, der endlich wieder in den Kulturgenuss kommt, von Sponsoren und auch vom Land, das allen Zerwürfnissen zwischen früheren Festivalmachern und Ex-Ministern zu Trotz, auch mit richtig Geld einfach an der Seite des Festivals stehen muss.

Nicht zuletzt aber sollte dieser Mut eines mit privatem Risiko gemachten Festivals auch ansteckend sein. Gerade für öffentlich umfassend finanzierte Institutionen hierzulande – wieder mehr Flagge für die Kultur zu zeigen.