Jugendliche sind betrunken und randalieren in Merzig

Erneute Festnahme : Jugendgang macht Merziger City unsicher

Betrunken ziehen junge Leute quer durch die Innenstadt. Bereits vor zwei Wochen waren sie unterwegs und schikanierten Menschen, meldet die Polizei.

Sie können es offensichtlich nicht lassen. Auch diverse Strafverfahren bringen sie nicht zur Einsicht. Stattdessen ziehen junge Leute wiederholt durch Merzig und randalieren dabei. Am Montag (28. Januar) hat die Polizei erneut eingreifen müssen, wie ein Sprecher berichtet.

Sprayer versaut Wände

Um 17.30 Uhr schlugen Beobachter Alarm, als die Gang auf dem Rewe-Parkplatz aufschlug. Die Zeugen berichteten von bis zu 20 Mitgliedern. Zuerst entdeckten Ermittler einen Merziger. Der war soeben dabei, mit Sprühfarbe seine Initialen S93 auf eine Mauer zu sprühen. Als der 25-Jährige die Beamten erspäht hatte, rannte er davon. Doch die Polizisten waren schneller, holten ihn ein und nahmen ihn fest. Wie sich herausstellte, hatte der junge Mann bereits Fassaden mit der für Sprayer typischen Unterschrift versaut. Der Täter war ziemlich betrunken. Er wollte sich nicht kontrollieren lassen, wehrte sich mit aller Gewalt. Darauf brachten ihn die Fahnder zur Wache in eine Zelle, um wieder nüchtern zu werden.

Wildpinkler und Randalierer

Damit nicht genug: Die Polizei hatte einen zweiten Streifenwagen geschickt. In der Fußgängerzone sah die Besatzung, wie ein Jugendlicher gegen eine Werbetafel trat. Gleichzeitig dröhnte es in einer Seitenstraße: Dort warfen weitere Randalierer Mülltonnen um. Ein 14-Jähriger aus der Gruppe soll kurz zuvor gegen einen Werbeaufsteller eines Ladens gepinkelt haben, berichtete die Besitzerin. Der Aufgegriffene war dermaßen besoffen, dass er wenig später ins Krankenhaus musste. Seine Mutter holte ihn dort ab. Die Polizei ermittelt nun gegen fünf mutmaßliche Täter zwischen 14 und 21 Jahren. Eine Stunde dauerte der Einsatz gegen die Jugendgruppe.

Mit Feuerlöscher Unfug getrieben

Ihre Mitglieder sind bekannt, weil sie sich vorher schon was zu Schulden kommen ließen. Einige werden mit einem Vorfall am 15. Januar in Verbindung gebracht. An dem Tag hatten sie sich ebenfalls um 17.30 Uhr in der City zusammengerottet, sagt der Polizeisprecher. Sie sprühten mit einem geklauten Feuerlöscher zuerst im Flur eines Treppenhauses herum, um dann den Rest auf dem Rewe-Parkplatz zu entleeren.

Autofahrer genötigt

Die Gang zog weiter, erreichte den Bahnhof. Dort sprangen sie auf die Straße und bremsten Autofahrer aus. Die jungen Leute, die die Polizei schnappte, stammten aus Merzig selbst, Beckingen, Dillingen und Völklingen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung