1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Leserbrief zum neuen Imagefilm über Merzig

Leserbrief : Das hat Merzig nicht verdient

Zu „Anderthalb Minuten zeigen Merzigs schönste Seiten“, SZ vom 19./20. Januar.

Nett, dieses kleine Filmchen von anderthalb Minuten über Merzig, das die Stadt künftig in saarländischen Kinos als Vorspann vor Spielfilmen einsetzen will, „um auch über die regionalen Grenzen hinaus für Merzig zu werben.“ Weit über die regionalen Grenzen hinaus bekannt und im gesamten deutschsprachigen Raum präsent und gern gelesen ist das Magazin „Merian“, dessen neuestes Heft am 20. Dezember 2018 erschienen ist. Dort wird das Saarland auf 139 Seiten (inklusive Werbung) auf sehr gefällige Art und Weise in Wort und Bild vorgestellt. Dass dabei die Landeshauptstadt mit all ihren Facetten eine zentrale Rolle einnimmt, ist ihr zu gönnen. Aber auch andere saarländische Städte und selbst wenig bekannte kleinere Orte sind dort vertreten. Zum Beispiel nimmt die Stadt Saarlouis mitsamt ihren Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten ganze fünf Seiten an Text und Fotos ein. Aber wo bleibt Merzig? Außer einem kurzen Hinweis auf das Museum Fellenbergmühle und einem Kurzbeitrag über den Zeltpalast auf einem Drittel der Seite 121 nichts, gar nichts! Dabei hat unsere Stadt inzwischen doch weitaus mehr zu bieten, nicht zuletzt Sehenswürdigkeiten und Einrichtungen, die weit über das Saarland hinaus bekannt sind und bekannt gemacht werden sollten. Schade, das hat Merzig nicht verdient!