Polizei deckt im Raum Merzig Verstöße gegen Sonntagsfahrverbot auf

Merzig : Unerlaubt am Sonntag mit dem Brummi unterwegs

Polizei deckt Verstöße gegen Fahrverbot auf.

Mehrere Verstöße gegen das Sonntags-Fahrverbot für bestimmte Fahrzeuge hat die Verkehrspolizei bei einer Kontrolle am vergangenen Sonntag im Raum Merzig aufgedeckt.

Drei Fahrer von Sattelzügen (40-Tonner) verstießen gegen das Sonntagsfahrverbot, was nach Auskunft der Polizei eine Ordnungswidrigkeit darstellt. Die Weiterfahrt wurde jeweils an Ort und Stelle untersagt, heißt es in einer Mitteilung der Polizei von gestern.

Gegen die Fahrzeughalter (also die jeweiligen Firmen) werden zudem Verfahren zur Einziehung des Wertes von Taterträgen betrieben, wodurch die Vermögensvorteile, die durch den Verstoß gegen die Vorschrift erlangt werden konnten, eingezogen werden sollen. In einem der Fälle handelte es sich bei der Ladung um Gefahrgut, wodurch ein Ordnungsgeld von rund 1400 Euro entstand. Der Fahrer des Transportes, der aus einem EU-Mitgliedsstaat kam, hinterlegte den Betrag freiwillig.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die gewerbsmäßige Güterbeförderung gegen Entgelt für Lastwagen über 7,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht sowie für Anhänger hinter Lkw an gesetzlichen Sonn- und Feiertagen nur in Ausnahmefällen zulässig ist.

Mehr von Saarbrücker Zeitung