Wanderung und Vortrag von Stefan Mörsdorf Der Klimawandel hat gravierende Folgen für den Wald auch in unserer Region

Saarfels · Den Wald, wie wir ihn kennen und lieben, hat sich bereits in den vergangenen Jahren durch den Klimawandel stark verändert. Diese Veränderung wird weiter anhalten, wenn wir nichts dagegen tun – so der Tenor bei einer Themenwanderung.

Mit Blick auf Wald, Autobahn und Dillinger Hütte beendet Stefan Mörsdorf seinen Vortrag.

Mit Blick auf Wald, Autobahn und Dillinger Hütte beendet Stefan Mörsdorf seinen Vortrag.

Foto: Emma Schmitz

„Für viele Menschen auf der Welt hat der Wald eine ganz besondere Bedeutung. In Deutschland hat der Wald für viele Leute auch eine emotionale Bedeutung“, beginnt Stefan Mörsdorf, ehemaliger saarländischer Umweltminister, seinen Vortrag vor den Versammelten an der Wendelinus-Schutzhütte in Saarfels. Vertreter aus der Politik, wie Detlef Bley (CDU), Ortsvorsteher von Saarfels, der diesen Tag rund um das Thema Wald mit organisiert hat, Menningens stellvertretender Ortsvorsteher Manuel Lukas (UWM), Paul Maurer (CDU) von der Gemeinde Beckingen und der stellvertretende Ortsvorsteher von Saarfels, Christian Ackermann (SPD), haben sich versammelt. Aber auch ein paar interessierte Leute aus dem Ort haben den Weg zu der an diesem Tag sonnenbeschienenen Hütte in der Nähe des Wendelinussteins gefunden.