1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Etwas anderes Plünderfest mit Pippi Langstrump in Merzig und Losheim

Aktion in Merzig und Losheim : Mit „Parole Pippi“ gibt’s einen Teil der Beute

Auch Pippi Langstrumpf bleibt dieses Jahr zu Hause. Normalerweise lädt die Buchhandlung Rote Zora in Merzig und Losheim zwischen den Feiertagen immer zum Plünderfest mit der schwedischen Kinderbuchheldin ein.

Wegen Corona fällt die 20. Auflage des Festes in gewohnter Form aus, aber Pippi hat trotzdem etwas für die Kinder in petto, wie die Buchhandlung mitteilt. „So hat sie kurzerhand in Schweden den Weihnachtsbaum der Nachbarskinder Thommy und Annika geplündert und das Paket mit der Beute per Post ins Saarland geschickt“, heißt es in der Mitteilung.

In einer Videobotschaft, die es auf der Facebook-Seite der Buchhandlung Rote Zora zu sehen gibt, hat sie die Kinder aufgefordert, ihren Teil der Beute in Merzig und Losheim abzuholen. Die Abholstationen an den Buchhandlungen sind jeden Tag von 10.30 bis 12.30 Uhr und von 16 bis 18 Uhr geöffnet. Die Kinder müssen nur „Parole Pippi“ sagen und bekommen dann etwas von der Weihnachtsbaumplünderung geschenkt. Danach können die Eltern den Kindern zu Hause die Geschichte „Pippi plündert den Weihnachtsbaum“ vorlesen, dazu heißen Kakao trinken und das Pippi-Langstrumpf-Lied singend um den Weihnachtsbaum tanzen, empfiehlt die Buchhandlung Rote Zora.

Die Buchhandlung Rote Zora veranstaltet seit 20 Jahren das Plünderfest, bei dem die Geschichte von Astrid Lindgren vorgelesen wird, wie Pippi Langstrumpf den Weihnachtsbaum plündert. „Wir wünschen uns, dass nun ganz viele Eltern zu Hause ihren Kindern diese Geschichte und noch viele, viele andere Geschichten vorlesen“, meint Ingrid Röder von der Buchhandlung Rote Zora. Sie betont: „Kinder lieben es, vorgelesen zu bekommen, auch wenn sie schon selbst lesen können. Vorlesen stärkt nicht nur die Bindung zwischen Eltern und Kindern, sondern hilft auch, unsere Welt und unser Leben besser zu verstehen und zu bewältigen.“ Dies sei gerade in Zeiten wie diesen ungemein wichtig, weshalb auch in der Lockdown-Situation das Plünderfest nicht gänzlich entfallen sollte, sondern unter Einhaltung der geltenden Regeln in anderer Form stattfinde.

Die Rote Zora kooperierte bei den Plünderfesten mit der Stadt Merzig, die jedes Jahr einen großen Tannenbaum vor der Roten Zora platzierte, und mit der Familie Spangenberger vom Merziger Weihnachtsmarkt, die  heißen Kakao beisteuerte. Die Buchhandlung hofft, dass 2021 wieder alles wie gewohnt stattfinden kann.

Weitere Infos gibt es unter Tel. (0 68 61) 7 55 99 und im Internet.

www.rotezora.de