1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Lebendiger Adventskalender in Merzig: Fenster 24 öffnet sich in Mechern

Lebendiger Adventskalender in Merzig : 25. Buchstabe macht Lösung komplett

An Heiligabend endete die Aktion Lebendiger Adventskalender in Merzig. Am 4. Januar werden die Gewinner gezogen.

Anders als in den vergangenen Jahren öffnete sich in diesem Jahr auch ausnahmsweise ein Fenster am 24. Dezember bei der Aktion Lebendiger Adventskalender. Dies hatte sich ergeben, da zur Lösung des Weihnachts-Gewinnspiels 25 Buchstaben notwendig waren. Den ersten Buchstaben hatte Bürgermeister Marcus Hoffeld in seiner Videobotschaft zum Start der Aktion bekanntgegeben.

Die fehlenden 24 Buchstaben versteckten sich dann in den jeweiligen Fenstern, die sich bis zum Heiligabend öffneten. Mit der gesamten Familie hat Familie Schäfer in der Fremersdorfer Straße in Mechern das Fenster geschmückt und am Heilig Morgen geöffnet. Pia Schäfer ist Mitarbeiterin im Fachbereich Familie und Soziales der Kreisstadt Merzig und Mitglied im Verein Familienbündnis Merzig. Mit den Vorstandmitgliedern hat sie den Lebendigen Adventskalender 2020 organisiert. Besonders Schäfers Eltern, die seit kurzem in dem Haushalt leben, haben sich bei der Gestaltung eingebracht. „Mein Vater ist über 80 und hat früher immer Eisenbahnen aufgebaut. Dieses Hobby konnte er beim Schmücken des Adventsfensters sehr gut mit einbringen“, sagt Pia Schäfer schmunzelnd.

Trotz der „etwas anderen Durchführung“ des Lebendigen Adventskalenders zieht sie eine sehr positive Bilanz. „Am Anfang hatten wir die Befürchtung, dass nicht viele bei der Aktion mitmachen. Aber das Gegenteil war der Fall: Es kamen sogar neue Teilnehmer dazu“, betont Schäfer. Obwohl das Zusammensein bei einer Geschichte, Glühwein, Punsch und Plätzchen nicht möglich war, sei es viel besinnlicher gewesen, so ihr Eindruck. „Es ist uns trotz allem geglückt, den Zusammenhalt zu stärken. Obwohl so viel anders war und es nicht möglich war, gemeinsam bei den jeweils geöffneten Fenstern zusammen zu sein, hat man eine gewisse Zusammengehörigkeit gespürt“, sagt sie.

So hat das Motto der Aktion tatsächlich stattgefunden: „Aus Distanz wird Verbundenheit.“

Die Adventsfenster waren offiziell bis zum 27. Dezember geschmückt. Sicherlich wird das eine oder andere Fenster aber noch über Silvester zu sehen sein. Die Buchstaben des Gewinnspiels sind auf der Facebook-Seite des Familienbündnisses genannt. Alle 25 Buchstaben ergeben zusammen eine Lösung aus drei Wörtern. Einsendeschluss für das Gewinnspiel ist der 31. Dezember. Viezkönigin Laura Fox zieht am 4. Januar die Gewinner. Hauptpreis ist ein Gutschein über 75 Euro von Das Bad.