1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Erik Meisberger weiter an der Spitze

Erik Meisberger weiter an der Spitze

Über 80 Delegierte und Funktionsträger der THW-Jugend im Saarland waren sich in ihrer Mitgliederversammlung, dem Landesjugendausschuss, im Bürgerhaus Besseringen einig – der neue und alte Landesjugendleiter heißt Erik Meisberger.

Mit nur einer Enthaltung wurde der 27-jährige THWler aus Merchweiler mit überwältigender Mehrheit erneut in seinem Amt bestätigt. ,,Das ist eine tolle Anerkennung für meine Arbeit und natürlich auch ein Vertrauensbeweis für meine Arbeit", dankte Erik Meisberger dem Plenum für die einstimmige Wahl. Neben dem im Amt verbleibenden Stellvertreter Mark-Oliver Wilhelm (Saarwellingen) wurden für die ausgeschiedenen Mitglieder Katja Rohles (Wadern), Kathrin Becker (Nohfelden) und Katrin Altmeyer (Lebach) als neuer Stellvertreter Thomas Kilian (Friedrichsthal), als neuer Schatzmeister Werner Gelzleichter (Nohfelden) und als neue Schriftführerin Aileen Embs (Homburg) gewählt. Sie vertreten gemeinsam in den nächsten drei Jahren die Belange der THW-Jugenden im Saarland.

Lob fürs Engagement

Viele Ehemalige, Freunde, Förderer und Gönner fanden den Weg zum Landesjugendausschuss. Als Vertretung für Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich fand der Beigeordnete des Landkreises Merzig-Wadern, Bernd Altpeter, lobende Worte für das Engagement der THW-Jugend in der Katastrophenschutz- und Flüchtlingsarbeit . Beim Landesjugendausschuss, der unter dem Motto ,,Refugees Welcome" tagte, diskutierten die Delegierten der THW-Jugend außerdem über den Jahresbericht 2015 und das anstehende Bundesjugendzeltlager 2016 in Neumünster (Schleswig-Holstein), bei dem über 5000 Kinder und Jugendliche erwartet werden und sich der Sieger des Landeswettkampfes, die Jugendgruppe aus Freisen, beim Bundeswettkampf den Gegnern aus den restlichen 15 Bundesländern stellt. Weiterhin wurde ein deutliches Zeichen gesetzt, indem man die kürzlich veröffentlichte bundesweite Position zur Geflüchteten-Situation erneut bekräftigte und auch der Vertreter des THW-Landesbeauftragten für Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Hans Hartmann, die Willkommenshaltung deutlich begrüßte.

Zum Ende der Veranstaltung wurden die ausgeschiedenen Mitglieder des Vorstandes durch Landesjugendleiter Erik Meisberger gebührend verabschiedet. Die THW-Jugend Saarland danke Katja Rohles, Kathrin Becker und Katrin Altmeyer für ihre Verdienste.

Seit der Gründung 1983 hat die THW-Jugend Saarland eine rasante Entwicklung erlebt. Nach anfänglich rund 80 Mitgliedern sind inzwischen landesweit mehr als 600 Mädchen und Jungen ab sechs Jahren dort aktiv. Es besteht in jedem der 24 saarländischen THW-Ortsverbände eine Jugendgruppe für Kinder ab zehn Jahren.