Wochen-Kolumne zum Ausgang der Kommunalwahlen im Kreis Merzig-Wadern

Wochen-Kolumne : Da ist manches in Bewegung geraten

Das erfreulichste Ergebnis der Kommunalwahlen vom vergangenen Sonntag gleich vorneweg: Die Wahlbeteiligung ist spürbar angestiegen, die Menschen im Kreis zeigen wieder deutlich mehr Interesse an der Politik, die vor Ort für sie gemacht wird.

In den Orts-, Gemeinde- und Stadträten und im Kreistag hat sich einiges getan: Es sind Dinge in Bewegung geraten, alte Gewissheiten sind nicht mehr gültig. Vor allem aber: Die Zeit absoluter Dominanz scheint vorbei zu sein. Unabhängige Listen sind auf dem Vormarsch, ebenso wie die vermeintlich kleinen Parteien, die nun vielerorts das Zünglein an der (Macht-)Waage spielen können. Und: Die AfD ist nun auch im Lokalen angekommen, über all wo sie angetreten ist, hat sie den Sprung in die Räte geschafft. Jetzt können ihre Kandidaten zeigen, inwieweit sie bereit und in der Lage sind, Kommunalpolitik konstruktiv mitzugestalten. Eines scheint sicher: Es wird politisch spannend werden in den kommenden fünf Jahren im Landkreis.