Glaubenskolumne Wort zum Alltag zum Jahresthema der KEB Saar-Hochwald

Wort zum Alltag : Heimat hat viele Gesichter

In gesellschaftspolitischen Debatten, in Zeiten von beruflicher Mobilität, einer wachsenden „digitalen Heimat“, auf dem Hintergrund von Flucht und Migration, in der Sorge um den Heimat-Planeten und einer von Globalisierung geprägten Welt, wird immer häufiger auf Heimat Bezug genommen – nicht immer ganz ideologiefrei, manchmal missbräuchlich.

Aber was ist Heimat, und was macht Heimat liebens- und lebenswert? Heimat, sind das die Erinnerungen, die Suche nach etwas, das in der Vergangenheit entschwunden ist, wie etwa die Erinnerungen an die unbeschwerten Tage und Orte der Kindheit? Heimat, ist das der Ort, an dem man sich sicher und geborgen fühlt? Oder ist es der Ort, das Haus, in dem ich geboren und aufgewachsen bin? Aber vielleicht sind auch die Menschen, denen man nahe steht, wie zum Beispiel Familie und Freunde, Heimat). Oder ist Heimat etwas sehr Persönliches in uns selbst, das uns Identität gibt – die innere Heimat? Wie sich zeigt, ist Heimat ein facettenreicher Begriff mit vielen Gesichtern.

Das Jahresthema der KEB im Bistum Trier 2019/20 „L(i)ebenswert Heimat“ nimmt die vielfältigen Bilder und Facetten, die Menschen mit dem Heimatbegriff verbinden, in den Blick und widmet sich Fragen wie: Wo ist meine Heimat? Was kann mir oder in mir zur Heimat werden? Wie können wir das Gefühl von Heimat mit Menschen teilen, die ihre örtliche und gefühlsmäßige Heimat verlassen mussten oder verloren haben? Wie kann Gott uns selbst zur Heimat werden? Welchen Beitrag kann Heimat zu einem gelingenden Leben leisten – ganz persönlich und innerhalb einer Gesellschaft? Wagen Sie mit uns den Blick auf Ihre Heimat als etwas Einzigartiges, Unverwechselbares und Wertvolles. Vielleicht gelingt Ihnen dabei, das eigene Wirrwarr um die Heimat zu entwirren und Heimat neu zu entdecken. Sie finden uns hier: KEB Saar-Hochwald, Haus der Familie, Hochwaldstr. 13, Merzig, Tel. (0 68 61) 60 32, E-Mail: info@haus-der-familie-merzig.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung