Generalprobe geglückt, jetzt kommt das "Bonbon" für Reimsbach

Generalprobe geglückt, jetzt kommt das "Bonbon" für Reimsbach

Reimsbach. "Wir haben in der Abwehr gut gestanden und fast keine Chancen zugelassen. Die Mannschaft hat an der Leistung gegen Wiesbach angeknüpft. Das Spiel am Dienstag gegen Elversberg ist ein Bonbon für die Fans", sagt Udo Hölzer, Trainer des Fußball-Saarlandligisten, nach dem 2:1-Sieg gegen den SV Bübingen zufrieden

Reimsbach. "Wir haben in der Abwehr gut gestanden und fast keine Chancen zugelassen. Die Mannschaft hat an der Leistung gegen Wiesbach angeknüpft. Das Spiel am Dienstag gegen Elversberg ist ein Bonbon für die Fans", sagt Udo Hölzer, Trainer des Fußball-Saarlandligisten, nach dem 2:1-Sieg gegen den SV Bübingen zufrieden. In einer guten Saarlandliga-Partie begann seine Mannschaft sehr offensiv und kam zu mehreren Chancen durch Thomas Schäfer, Ilkay Yetik und Benjamin Sauer. In der 30. Spielminute setzte sich Reimsbachs Neuzugang Yetik gut durch und sahin der Mitte Marco Buchheit, der aus 6 Metern das verdiente 1:0 erzielte. "In der zweiten Halbzeit war es dann ein Hin und Her. Bübingen kam stärker aus der Kabine, aber das 2:0 war dann die Entscheidung", lobte Hölzer sein Team. In der 78. Minute traf Yetik nach einem gelungenen Konter aus 15 Metern zum 2:0. Mit der letzten Aktion der Nachspielzeit verkürzte Bübingen dann doch noch auf 2:1. Jens Lück traf nach einer Hereingabe für die Gäste (92.). Mit elf Punkten ist Reimsbach nun Tabellensiebter - und Trainer Hölzer blickt positiv in die Zukunft: "Wir haben Kontakt zum ersten Tabellendrittel. Nächste Woche fahren wir nach Gresaubach, und auch dort sehe ich gut Chancen. Wir haben viele neue Spieler und trotzdem hat die Mannschaft gut zusammen gefunden. Wir haben viel Potential." Einer dieser vielen neuen Spieler ist Steffen Schommer. Er kam vom Landesligisten SV Losheim und fühlt sich "sehr wohl und gut aufgenommen" in Reimsbach. Dennoch ist er mit seiner persönlichen Leistung bisher noch nicht so zufrieden: "Ich erwarte noch viel mehr von mir. Ich kann mich noch deutlich steigern." Am heutigen Dienstag folgt für Spieler, Verein und Fans im Saarlandpokal ein "Bonbon". "Meine Spieler freuen sich auf den SVE. Es ist schon etwas Besonderes. Ich habe Elversberg letzte Woche gegen Köln gesehen, und sie sind deutlich stärker als letzte Saison. Der SVE ist derzeit die beste saarländische Mannschaft", erklärt Hölzer. Aber auch gegen einen Regionalligisten wollen sich die Reimsbacher nicht in ihrer eigenen Hälfte verstecken. "Wir wollen keinen Antifußball zeigen und 90 Minuten den Zerstörer spielen. Wir wollen Fußball spielen", sagt Hölzer. Auch Schommer sieht das Spiel gegen den Regionalligisten als "absolutes Highlight" an: "Wir wollen das Spiel so lange wie möglich spannend halten. Es wäre natürlich Wahnsinn, Elversberg aus dem Pokal zu schmeißen." Ob das "Bonbon" Elversberg auch allen Beteiligten in Reimsbach schmeckt, zeigt sich heute um 19 Uhr im Waldstadion. jac

Mehr von Saarbrücker Zeitung