Beckingen

Linkspartei beklagt Bunkerfest am Antikriegstag

Beckingen. 1957 ergriff der DGB die Initiative, den 1. September als Antikriegstag zu begehen. Das Motto für den Jahrestag des Überfalls der Deutschen Wehrmacht auf Polen und der Beginn des 2 Weltkriegs: „Nie wieder Krieg“. 1966 beschloss der DGB auf Antrag der IG Metall, den 1. September in würdiger Form als ein Bekenntnis für Frieden und gegen Krieg zu begehen.„Ausgerechnet an diesem Tag wird in Beckingen an einem restaurierten Westwallbunker ein Bunkerfest gefeiert“, schimpft Elmar Seiwert von der Linkspartei: „Geschmackloser geht es nicht mehr.“ Seiwert weiter: „Wir protestieren gegen unbedachte und missbräuchliche Nutzung des Mahnmals gegen den Hitlerfaschismus und der NS-Zeit als Festplatz und gegen das Bunkerfest am 1. September.“ Hitler hat den Westwall ab 1936 bauen lassen .Die Geschichte des Westwalls wurde durch die politische Führung und die nationalsozialistische Propaganda und deren Kriegsvorbereitung beeinflusst. mehr

Krönung beim Fest

Nina Hoffeld trägt die Krone in Beckingen

BECKINGEN. Nina Hoffeld aus Erbringen ist die neue Beckinger Schmauskönigin. Die 19-jährige Schülerin wurde  bei der Eröffnung  des Dorffestes Beckinger Schmaus am Samstagabend durch den Vorsitzenden des Organisationsteams, Peter Zenner, im Beisein der Schirmherrin, Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger, des Bürgermeisters Thomas Collmann sowie weiterer Gäste aus Politik und Wirtschaft sowie vieler Festbesucher inthronisiert. mehr

Zuschüsse

Geld für Kita Reimsbach und Oppen

OPPEN/REIMSBACH. Nun können die notwendigen Baumaßnahmen an den Kindertagesstätten Reimsbach und Oppen in Gang gesetzt werden, denn die Bezuschussung durch das Ministerium für Bildung und Kultur ist gesichert. So freuten sich Bürgermeister Thomas Collmann und seine zuständigen Mitarbeiter, MdL Martina Holzner (SPD), Ortsvorsteher Jürgen Dörholt (Reimsbach) und der stellvertretende Ortsvorsteher Dirk Maxem (Oppen), der SPD-Gemeinderatsfraktionsvorsitzende Josef Bernardi sowie die örtlichen und überörtlichen Leitungen der Kitas am Dienstagmorgen über den Besuch von Staatssekretärin Christine Streichert-Clivot, denn sie überbrachte die erhofften Zuschussbescheide in Höhe von 109 650 Euro für Reimsbach und 36 030 Euro für Oppen. mehr