Landeselterninitiative für Bildung bewertet Regierungsklausur im Saarland

Ergebnisse der Regierungsklausur : Eltern fehlen Zahlen für Ausbau der Schulsozialarbeit

Die Landeselterninitiative für Bildung begrüßt die Beschlüsse der Regierungsklausur zum Thema Bildung. Sie enthielten „wichtige und begrüßenswerte Bekenntnisse zur Entwicklung schulischer Bildung“, darüber hinaus würden Forderungen der Landeselterninitiative aufgegriffen.

Die CDU/SPD-Regierung hatte am Wochenende in Weiskirchen beschlossen, ab dem Schuljahr 2020/21 die multiprofessionellen Teams auszubauen. Diese Teams mit unter anderem Schulpsychologen und Schulsozialarbeitern unterstützen die Lehrer.

„Wir wären aber optimistischer gestimmt, hätte die Regierung auch konkrete Festlegungen zur personellen Ausgestaltung getroffen", schreiben die Eltern in ihrer Mitteilung. Dazu wollten sie nun Gespräche mit Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot (SPD) aufnehmen.

Darüber hinaus hat die Landesregierung beschlossen, die Demokratieerziehung zu Schule stärken. Das Fach Informatik soll in Zukunft zum Standard gehören.