Frauenhilfe überreicht Spende an Förderverein des Frauenhauses

Frauenhilfe überreicht Spende an Förderverein des Frauenhauses

Neunkirchen. Unter dem Motto "Frauen helfen Frauen" haben Heidi Waldbrodt und Petra Schmidt vom Vorstand des Ortsverbandes Ottweiler der Evangelischen Frauenhilfe im Rheinland dem Förderverein Frauenhaus Neunkirchen, vertreten durch die Vorstandsvorsitzende Gabi Umlauf-Will, eine Spende über 500 Euro überreicht

Neunkirchen. Unter dem Motto "Frauen helfen Frauen" haben Heidi Waldbrodt und Petra Schmidt vom Vorstand des Ortsverbandes Ottweiler der Evangelischen Frauenhilfe im Rheinland dem Förderverein Frauenhaus Neunkirchen, vertreten durch die Vorstandsvorsitzende Gabi Umlauf-Will, eine Spende über 500 Euro überreicht.Die Evangelische Frauenhilfe im Rheinland ist in fast allen evangelischen Kirchengemeinden vertreten und hat im Bereich des Kirchenkreises Ottweiler mehr als 1300 Mitglieder. Die Mitgliedsbeiträge sowie ein Zuschuss der Synode des Kirchenkreises Saar-Ost stellen die Einnahmen der Frauenhilfe dar. Jedes Jahr unterstützt der Kreisverband Ottweiler ein soziales Frauenprojekt - diesmal geht diese Spende an den Förderverein Frauenhaus Neunkirchen.

Der Förderverein Frauenhaus finanziert sich durch Mitgliedsbeiträge und wenige Spenden. Er besteht seit mehr als 20 Jahren und begleitet das Frauenhaus von den Anfängen bis heute. Obwohl die Arbeiterwohlfahrt als Träger des Frauenhauses den laufenden Betrieb finanziert, gibt es doch immer wieder Notfälle, die durch andere soziale Einrichtungen nicht aufgefangen werden können und die dann vom Förderverein unterstützt werden, finanziell, aber auch ideell. "Es ist sehr schön für den Förderverein Frauenhaus, diese Spende der Evangelischen Frauenhilfe zu erhalten", heißt es in einer Pressemitteilung. Denn die Zielsetzung des Fördervereins sei es, misshandelten Frauen zu zeigen, dass sie nicht alleine sind, Männern zu zeigen, dass Gewalt gegen Frauen und Kinder nicht zu akzeptieren ist und die Gesellschaft zu erinnern, dass Gewalt aufhören muss, dass Gewalt keine Lösung ist. red

frauenhilfe-rheinland.de

awo-saarland.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung