1. Saarland

34 frischgebackene Kinderpfleger starten in ihre Berufslaufbahn

34 frischgebackene Kinderpfleger starten in ihre Berufslaufbahn

Neunkirchen. Am Donnerstag fand die Abschlussfeier der Berufsfachschule für Kinderpflege am sozialpflegerischen Teil des Technisch-gewerblichen und Sozialpflegerischen Berufsbildungszentrums (TGSP BBZ) Neunkirchen statt

Neunkirchen. Am Donnerstag fand die Abschlussfeier der Berufsfachschule für Kinderpflege am sozialpflegerischen Teil des Technisch-gewerblichen und Sozialpflegerischen Berufsbildungszentrums (TGSP BBZ) Neunkirchen statt. In ihrer Rede an die erfolgreichen Absolventen ließ die Studiendirektorin Margit Becker-Klose Begriffe aus dem Sportbereich einfließen, um die letzten beiden Jahre noch einmal Revue passieren zu lassen.

50 Teilnehmer am Start

Zu Beginn der zweijährigen Qualifizierungsphase standen 50 Teilnehmer am Start. Einige waren bereits in Topform und erbrachten von Anfang an hervorragende Leistungen. Nicht verschweigen wollte sie, dass einige schon nach der ersten Runde in der Klassenstufe elf ausschieden. Oftmals seien die schlechte Kondition, in Form von zu geringen Vorkenntnissen, fehlendem Durchhaltevermögen und mangelnder Motivationdie Ursache für diese Ausfälle.In der Klassenstufe zwölf lief dann alles planmäßig. Einige der Schüler verhielten sich, statt nach vorne zu stürmen, eher defensiv und verharrten überwiegend im Mittelfeld. Im Mai nahmen 38 Schüler an den schriftlichen Prüfungen teil. Obwohl einige Teilnehmer die bisher gewohnte Teamarbeit vorgezogen hätten, waren an diesen drei Tagen Einzelleistungen gefragt. Die Ergebnisse, unter ihnen immerhin 37 mal Spitzenresultate in Einzeldisziplinen, konnten durchweg als gut beurteilt werden, so Becker-Klose. In der vergangenen Woche konnten noch eventuell entstandene Rückstände bei der mündlichen Prüfung korrigiert werden.

34 Schüler bestehen Prüfung

Am Ende haben 34 Schüler die Prüfung erfolgreich bestanden. Viele Absolventen erhielten mit dem Abschluss der Berufsausbildung zusätzlich den mittleren Bildungsabschluss. Somit ist diesen Schülern der Besuch der Fachoberschule möglich. "Mit der neu erworbenen Lizenz - staatlich anerkannter Kinderpfleger/in - seid Ihr berechtigt, selbst Trainer für kleine Nachwuchsspieler zu sein", so die Pädagogin. Die Chance, eine Stelle zu finden, sei gut, denn Fachpersonal für Betreuungseinrichtungen von Kindern werde im Hinblick auf das wachsende Angebot von Krippenplätzen gesucht. Abschließend wies sie die Absolventen noch darauf hin, dass sie getreu dem Motto "nach dem Spiel ist vor dem Spiel" nicht ihre Weiterbildung vernachlässigen sollen.

Schülerchor sorgte für Musik

Marie-Claire Perzl und Kathrin Schankola wurden als beste Absolventinnen (Durchschnittsnote 1,6) jeweils mit einem Buchpreis ausgezeichnet. Nach einer Diashow mit Bildern der vergangenen zwei Ausbildungsjahre und einer Lesung wurden den Absolventen ihre Zeugnisse überreicht. Das Rahmenprogramm wurde durch den Schülerchor musikalisch begleitet. red