1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Hochwasser: Feuerwehr Zweibrücken hilft Are-Gymnasium in Bad Neuenahr

Einsatz im Hochwasser-Katastrophengebiet : Zweibrücker Feuerwehr pumpt überflutetes Gymnasium an Ahr leer

(red) Am Montagnachmittag war die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Zweibrückern erneut ins Hochwasserkatastrophengebiet Ahrtal ausgerückt, gemeinsam mit der Feuerwehr Pirmasens (insgesamt 32 Personen mit neun Fahrzeugen).

Über Nacht stellten sie den Brandschutz in Bad Neuenahr-Ahrweiler sicher. Am Dienstagmorgen kam dann der Einsatzbefehl, Keller auszupumpen.

Am Mittwoch folgte die Aufgabe, das Are-Gymnasium in Bad Neuenahr vom Wasser zu befreien. „Dies wurde mit mehreren Pumpen mit einer Gesamtleistung von rund 20 000 Litern pro Minute umgesetzt“, berichtet Frank Theisinger, Stadtfeuerwehrinspekteur und Brand- und Katastropheninspekteur von Zweibrücken.

An beiden Tagen wurden auch Gefahrstoffeinsätze mit Propangasaustritt abgearbeitet.

Am Mittwoch gegen 21 Uhr kehrte das Einsatzkontingent nach zweieinhalb ereignisreichen Arbeitstagen in die beiden Heimatstädte zurück. Eine Hilfsmannschaft von 14 Personen stand bereit, um die vom Einatz in der Eifel verschlammten Fahrzeuge sofort zu waschen und auf weitere Einsätze vorzubereiten. Die Helfer bestellten auch Pizzas um den Einsatzkräften ein kleines Abendessen zu bieten. Dabei gab es eine schöne Überraschung: Das Restaurant Zur Breitwiese spendeten kurzerhand die Pizzas, um den Einsatz der Feuerwehrleute zu würdigen. „Ein eventueller weiterer Einsatz der Kräfte aus Zweibrücken und Pirmasens wird für nächste Woche vorbereitet“, teilt Theisinger mit. „Aktuell sind unzählige Feuerwehreinheiten vor Ort, auch aus dem östlichem Bundesgebiet.“