1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Corona-Inzidenz aus Zweibrücken, Südwestpfalz, Pirmasens und Rheinland-Pfalz

Inzidenz aber relativ stabil bei 17,5 : Zweibrücken hat höchste Corona-Inzidenz in Region

So haben sich die Corona-Fallzahlen am Dienstag und Mittwoch entwickelt.

Bei der Corona-Lage im Gesundheitsamtsbezirk Südwestpfalz ist derzeit kein klarer Trend erkennbar. Am Dienstag ingen die Zahlen zunächst leicht nach oben: Es bestätigten sich drei weitere Covid-19-Fälle bestätigt, davon zwei im Landkreis und einer in Zweibrücken. Am Mittwoch dagegen kam nur ein weiterer Fall hinzu, u nd zwar in Pirmasens. Aktuell sind in der Region 22 bestätigte positive Fälle aktiv – nach zunächst einem mehr und dann einem weniger ist das nun wieder die gleiche Zahl wie am Montag.

Der neue Fall vom Mittwoch war als enge Kontaktperson bereits in häuslicher Quarantäne.

Die Inzidenzwerte lagen am Mittwoch laut Landesuntersuchungsamt bei: Zweibrücken 17,5 (wie Vortag), Pirmasens 12,4 (Vortag 9,9) und Kreis Südwestpfalz 4,2 (wie Vortag). In Rheinland-Pfalz stieg die Inzidenz gegenüber on 11,7 (Montag) auf 12,0 (Dienstag) und 13,8 (Mittwoch).

Von den 22 aktuell als Infiziert bestätigten Menschen leben in: Zweibrücken 9, Pirmasens 7, Verbandsgemeinde Pirmasens-Land 3, Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Wallhalben 2 und Verbandsgemeinde Dahn 1.

Was tun bei Corona-Verdacht? Das Gesundheitsamt rät: umgehend Hausarzt, Amts-Hotline (0 63 31) 809-750 (Montag bis Freitag 9-15 Uhr), die landesweite (0800) 99 00 400 (Montag bis Sontag 8-19 Uhr) oder die ärztliche Bereitschaftszentrale 116 117 anrufen.